Erotik-Angebote im Internet sind verlockend: Mit einem Klick hat man Zugang zu erotischen Bildern, Filmen etc. Harzig wird es hingegen, wenn man Erotik-Abos auflösen möchte.

Das zeigt der Fall eines Ratsuchenden, der ans Beobachter-Beratungszentrum gelangte, nachdem er wegen eines solchen Abos von einem ausländischen Inkassobüro gemahnt wurde. Wie er sich dagegen am besten zur Wehr setzt, sagt Beobachter-Expertin Rosmarie Naef. Am Mittwoch, 9. Dezember 2015, 14:10 Uhr auf SRF 3.

«Ein Fall für SRF3» - Sendungsporträt

«Ein Fall für SRF 3 – Recht verdrehte Rechtsfälle». Die neue Sendung rückt inhaltlich näher zu eurem Leben. Eine Hörerin oder ein Hörer schildert ihr juristisches Problem und Daniel Leiser oder Rosmarie Naef, Fachpersonen des «Beobachter-Beratungszentrums», lösen anschliessend den Fall.

Daniel Leiser: Der Jurist arbeitet seit Anfang 2000 als Redaktor und Berater im Beobachter-Beratungszentrum. Der engagierte Familienvater und Hauseigentümer ist zuständig für die Fachbereiche Wohnen und Staat.

Rosmarie Naef: Die Juristin und Mediatorin berät Hilfesuchende bei Fragen zu den Fachbereichen Wohnen, Staat und Familie. Als Stiftungsrätin der Stiftung SOS Beobachter betreut sie Erbschaften und Legate und schreibt für das Magazin Beobachter regelmässig Ratgeber-Artikel.

Dieses Bild kann nicht angezeigt werden.