Gratis ist immer gut: Ein Flugblatt der Firma Eurodent in Urdorf ZH verspricht kostenlose Beratungen zum Thema Zahnprobleme. Luise Alesci aus Urdorf, die sich im Mai in den Praxisräumen von Eurodent untersuchen und beraten liess, erhielt trotzdem eine Rechnung über 180 Franken für «Beratung und zahnärztliche Kurzuntersuchung».

Wie das? «Die Beratung ist nicht kostenlos», heisst es dazu bei Eurodent. «Aber uns ist ein Missgeschick passiert, und rund 50 Exemplare des Flugblatts sind mit dem falschen Hinweis verteilt worden.»

Das scheint nicht das einzige Missgeschick zu sein. So prangte auf der Eurodent-Homepage bis vor kurzem gross das Logo des Konsumentenforums. Jetzt ist es weg, denn Eurodent hat dafür nie eine Einwilligung der Organisation eingeholt.

Gründer der Firma ist Frank Landeck; er betreibt in Urdorf ein zahntechnisches Laboratorium. Eurodent schickt ihre Kundinnen und Kunden für Zahnbehandlungen in alle Welt, etwa nach Deutschland, nach Tschechien, ja sogar nach Thailand. «Eurodent ermöglicht Kunden Zahnbehandlungen mit Kosteneinsparungen von 30 bis 90 Prozent», heisst es auf dem Flugblatt. Dort findet sich auch die Eurodent-Telefonnummer. Seltsamerweise handelt es sich um einen Zweitanschluss von Pensionär Walter G. aus Urdorf. Von ihm aus wird man zu Eurodent umgeleitet.

Sein langjähriger Freund Landeck habe ihn gebeten, die Telefonnummer benutzen zu dürfen, erklärt der Rentner. Landeck habe damit vermeiden wollen, dass seine Arbeitgeber, also die Zahnärzte, davon erführen, dass er Eurodent-Kundinnen und -Kunden nicht zu ihnen, sondern zu günstiger arbeitenden Berufsleuten schicke. «Ich wollte meinem Freund ja nur einen Gefallen tun, damit er keine Aufträge verliert. Mit Eurodent habe ich null und nix zu tun», betont Walter G., um nach einer Pause anzufügen: «Oder meinen Sie, ich habe doch etwas damit zu tun?»

Etwas mit Eurodent zu tun hat auch Alfred Weidmann. Auf der Firmenhomepage sagt er: «Schön, Sie auf unseren Seiten zu haben. Dürfen wir uns vorstellen. Mein Name ist Dr. Alfred Weidmann, ich bin Zahnarzt.» Das Pikante daran: Der freundliche Eurodent-Zahnarzt praktiziert in Homburg, Deutschland, und bekommt ab und zu Patientinnen und Patienten via Eurodent vermittelt.

Dass er auch im Internet präsent ist und durch die Firmenwebsite führt, ist ihm allerdings neu. «Davon wusste ich nichts. Das wundert mich wirklich!»

Eurodent-Besitzer Frank Landeck war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Der Hobby-Autorennfahrer erholt sich nach einem Unfall auf dem Salzburger Ring in – Tschechien.

Anzeige