Fabian Hubers* Mountainbike war weg. Er hatte es auf den Fahrradträger seines Autos gestellt und dort abgeschlossen. Doch das hatte den Dieb nicht aufgehalten.

Sofort meldete er den Diebstahl der Polizei Polizei Soll ich den Vorfall melden? und seiner Gepäckversicherung. Doch Letztere lehnte die Deckung ab: Diebstahl aus einem Fahrzeug sei gemäss den allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) nicht gedeckt.

Huber fragte beim Beobachter-Beratungszentrum nach. Dieses war anderer Meinung: Die Ausschlussklausel in den AVB komme in diesem Fall nicht zum Zug. Denn «aus einem Fahrzeug» bedeute aus dem Fahrzeuginneren – und dazu zähle der Fahrzeugträger am Auto eindeutig nicht. Der Beobachter riet Huber, sich an den Versicherungsombudsmann zu wenden.

Der Ombudsmann konnte die Sache nicht detailliert prüfen, weil die betroffene Versicherung der Stiftung nicht angeschlossen ist. Aber er liess in seinem Schreiben durchblicken, dass er die Meinung des Beobachters teilt. Huber hakte bei der Versicherung nach und legte die Einschätzungen des Beobachters und des Ombudsmanns vor. Und siehe da: Die Versicherung erklärte sich bereit, den Schaden von über 2000 Franken zu begleichen.


*Name geändert

Guider Logo

Mehr zu Hausratversicherung bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Eine Hausratversicherung schützt gegen die Risiken Feuer, Wasser und Diebstahl – mit der Zusatzversicherung «einfacher Diebstahl auswärts» auch ausserhalb der vier Wände. Guider zeigt seinen Mitgliedern, welche Zusätze der Hausratversicherung sich im konkreten Fall lohnen können.

«Den besten Rat - jeden Freitag per Mail»

Christian Gmür, Content Manager Ratgeber

Den besten Rat - jeden Freitag per Mail

Der Beobachter Newsletter