Hier sollte es hingehen: Internationaler Flughafen Suvarnabhumi von Bangkok. Bild: Getty Images

ReisebüroFlug gestrichen, Geld verloren

Ein Mann hat bei einem Reisebüro einen Flug nach Bangkok gebucht. Dumm nur: Fünf Tage vor der geplanten Abreise sagt das Reisebüro den Flug plötzlich ab.

von Reto Stauffacher

Den’s Travel-Shop preist sich als «der führende Schweizer Internetanbieter für Ferien in Asien» an. Vor allem für preiswerte Reisen nach Thailand hat sich die Firma einen Namen gemacht. Offenbar zu Recht, denn während fast 20 Jahren gab es kaum Probleme – bis jetzt.

Kevin Philipp buchte im Dezember 2016 über Den’s Travel-Shop einen Hin- und Rückflug von Zürich nach Bangkok für 889 Franken. Die Zahlung wie auch die Buchung wurden ihm schriftlich bestätigt. Doch fünf Tage vor der geplanten Reise teilte ihm das Reisebüro mit, dass er den Flug nicht antreten könne: «Es tut mir sehr leid, aber uns wurde der Geschäftskredit gekündigt», schreibt der Inhaber in einer E-Mail an Philipp. Und weiter: «Somit war ich nicht mehr in der Lage, die ausgestellten Tickets zu bezahlen.» So wie Philipp erging es zahlreichen anderen Reisenden. Trotzdem ist die Webseite asienreisen.com noch immer online. Bis vor wenigen Wochen war es sogar möglich, Flüge zu buchen.

Gegenüber dem Beobachter schreibt der Inhaber lediglich, dass seine Seite keinen Schaden mehr anrichten könne: «Aktuell sind nur noch Informationen über Thailand und Preisbeispiele für Flüge zu finden.» Es sei zwar weiterhin möglich, Hotels zu buchen, dies würde aber «über einen Drittanbieter in Thailand» abgewickelt. Er schliesst seine E-Mail mit den Worten: «Die Firma ist Konkurs, und ich bekomme keine Kundengelder mehr.»

Tatsächlich hat das Reisebüro in den letzten beiden Wochen auf Buchungsanfragen des Beobachters nicht reagiert, weder telefonisch noch per E-Mail.

Anzeige

Bei Flugreisen greift das Gesetz nicht

Die Firma kämpft offenbar schon seit Mitte des vergangenen Jahres mit Geldproblemen. Diesen Verdacht bestätigt eine Mitarbeiterin der TP Association, einem Garantiefonds für Reisebüros vor allem in der Romandie: «Es hat sich herausgestellt, dass Den’s Travel Shop seinen finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommt und sowohl Reiseveranstalter wie auch Kunden ohne weitere Meldung lässt.» Weil das Reisebüro schon per 30. Juni 2016 den Fonds verlassen musste, waren alle gebuchten Pauschalreisen fortan nicht mehr abgesichert. Trotzdem reagierte der Inhaber erst vor kurzem und stellte seine Seite auf inaktiv.

Mehr zum Thema

Reise annullieren – wer zahlt?

Sie müssen eine gebuchte Reise absagen? Auch wer eine Versicherung abgeschlossen hat, ist nicht in jedem Fall abgesichert.

zum Artikel

Allerdings wären die gebuchten Flüge von Philipp ohnehin nicht gedeckt gewesen, da diese Fonds nur für Pauschalreisen gültig sind. «Dieses Geld ist wohl verloren», bedauert Katharina Siegrist, Expertin für Konsumfragen im Beobachter-Beratungszentrum. «Bei einem Konkurs kann man lediglich darauf hoffen, einen Anteil an der Konkursmasse zu erhalten. Dazu muss der Betroffene eine Forderung stellen beim zuständigen Konkursamt.»

Bei Buchungen übers Internet ist besondere Vorsicht angebracht: Wichtig ist zu prüfen, ob das Reisebüro einem Garantiefonds angeschlossen ist. Dieser deckt zwar reine Flugbuchungen nicht ab, ist aber ein Indiz für Seriosität. Ein Beleg für die Fondsabsicherung kann mit jeder Buchung verlangt werden. Neben der TPA gibt es noch zwei weitere Fonds in der Schweiz: den Garantiefonds der Schweizer Reisebranche (kurz: Reisegarantie) und die Swiss Travel Security (STS).

Immerhin hat Philipp in der Zwischenzeit die Reise doch noch antreten können – er fand eine günstige Alternative für den Flug nach Bangkok. Doch er weiss jetzt auch: «In Zukunft bin ich vorsichtiger, wenn ich übers Internet meine Ferien buche.»

Guider Logo

Mehr zu Ferienbuchung bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Die Ferien sind gebucht, die Freude gross. Doch dann verschiebt der Reiseveranstalter den Flug um mehrere Stunden oder erhöht einfach mal so den Preis. Erfahren Sie als Guider-Mitglied mehr über Ihre Rechte und was Sie bei einer Pauschalreise, einer Flugbuchung oder bei einer Hotelreservation wissen sollten.