Als «alteingesessene Firma» setze sich die «Rothschild + Partner AG» für die Belange älterer, alleinstehender Personen ein, verheisst der Mitte November verschickte Werbebrief salbungsvoll. Sie bietet allerlei Dienstleistungen an, von Hypothekarberatung über Liegenschaftsbewirtschaftung bis zu Vermögensverwaltung.

Doch der Brief enthält Unwahrheiten: Erstens ist Vermögensverwaltung eine bewilligungspflichtige Tätigkeit, doch Issachar Rothschild, der hinter dem Brief steckt, hat keine solche – er hat auch das dafür nötige Fachwissen nicht, wie er gegenüber dem Beobachter einräumt. Zweitens ist die «Rothschild + Partner AG» nirgends als Aktiengesellschaft eingetragen. Drittens suggeriert der Name Seriosität, doch mit der real existierenden Privatbank Rothschild Bank AG haben «Rothschild + Partner» nichts zu tun – ein Versuch, potentielle Kunden hinters Licht zu führen.

Der Werbebrief sei nur an 200 Leute verschickt worden, die früher bei einer Firma namens Form-Figur Gesundheitsschuhe bestellt hatten, sagt Rothschild. Form-Figur wird im Brief als Abteilung der «Rothschild + Partner AG» präsentiert, wie die Vermögensverwaltung.
Auch hier gibt es Ungereimtheiten. Auf der Website figuriert «Form-Figur» als GmbH mit Adresse und Telefonnummer in Zürich. Tatsächlich gibt es keine Firma dieses Namens. Das Unternehmen sei früher in Grossbritannien als «Form-Figur GmbH Ltd.» eingetragen gewesen, sagt Rothschild. Das ist allerdings über zehn Jahre her.

Anzeige

Er wusste nichts von der Pflicht

Den Website-Eintrag lässt er kurz nach dem Kontakt mit dem Beobachter ändern. Dass die Vermögensverwaltung bewilligungspflichtig ist, habe er aber nicht gewusst, so Rothschild. Vielleicht gilt auch in diesem Fall: Schuster, bleib bei deinem Leisten – und verkauf weiterhin Schuhe.Martin Müller