Die Tonerpatronen seien «wahnsinnig gut», das Angebot «unschlagbar», schwärmte der Verkäufer von Tonerpark.ch am Telefon. Franziska Hofstetter liess sich überzeugen, nachdem ihr der Verkäufer versichert hatte, es handle sich um Originalware.

125 Franken für eine Druckpatrone

Hofstetter orderte drei Farbpatronen für ihren HP-Drucker. Stückpreis: 125 Franken. Doch als sie das Paket öffnete, sah sie sofort, dass es sich nicht um Originalware handelte. Wenige Tage darauf folgte dann die zweite Überraschung. Tonerpark.ch rief erneut an. Der Anrufer stellte sich als Lehrling vor und entschuldigte sich wortreich, dass er vergessen habe, die zwei schwarzen Patronen zu versenden. Er sei vom Chef arg zusammengestaucht worden.

Der Hinweis von Hofstetter, sie habe gar keine solchen Patronen bestellt, beeindruckte den «Lehrling» nicht im Geringsten. Ein paar Tage später lagen die schwarzen Patronen im Briefkasten: Stückpreis dieses Mal: Fr. 229.90. Franziska Hofstetter hatte inzwischen entdeckt, dass andere Shops viel günstiger anbieten. Beim Originalhersteller kosten die Farbpatronen 69 Franken, 56 Franken weniger als bei Tonerpark.ch. Farbtoner­patronen ohne Marke gibt es sogar für Fr. 35.75. Die schwarzen Patronen verkauft der HP-Shop für 67 Franken. Preis­vorteil des Originalherstellers: Fr. 162.90.

Was sagt Tonerpark.ch zu ihrem «unschlagbaren» Angebot? Gar nichts. Er nehme dazu nicht Stellung, so ­Marco Reisinger, Mitarbeiter von Tonerpark.ch. Franziska Hofstetter wollte sich nicht veräppeln lassen. «Der Gipfel war noch, dass Tonerpark.ch für die Bestellung von 375 Franken Versandkosten von Fr. 21.50 berechnete», sagt Hofstetter. Sie schickte alle Patronen zurück. Prompt erhielt sie eine Mahnung. Nach Anfrage des Beobachters meldete sich Reisinger per Mail bei ihr. Sie hätten die Ware erhalten, alle Rechnungen würden storniert.

Anzeige