Deutsche Tippgemeinschaften dürfen bei uns für Lotterien werben, die hier zugelassen sind. Doch die Teilnahme kostet auch Spesen. Da sie im Gesamtpreis versteckt sind, merkt man oft zu spät, dass sie in keinem Verhältnis zum Einsatz stehen. Auch in anderen Punkten mangelt es nicht selten an Transparenz. Darum sollten Sie wissen:

  • Wer steckt hinter der Gemeinschaft?
  • Wie viele Personen machen mit?
  • Wie viele Scheine werden abgegeben?
  • Welche Zahlen werden getippt?
  • Wie erfolgt die Gewinnverteilung?

So haben Sie Überprüfungsmöglichkeiten und Ansprechpersonen. Schliesslich gilt: Je mehr mitmachen, desto höher sind zwar die Gewinnchancen - der Gewinn wird aber auch auf mehr Leute verteilt.