Wasserbett
(kein Rost nötig)
Material: Wassergefüllte Kammern.
Preis: 3000 bis 8000 Franken*.
Vorteile: Passt sich dem Körper ideal an; verhindert Druckstellen; Stützkraft nimmt nie ab; lange Lebensdauer.
Nachteile: Nur vom Fachmann zügelbar; Kopf- und Fussteil nicht verstellklbar; Stromkosten für die Heizung ca. 70 Franken im Jahr.

Luftbett

(kein Rost nötig)
Material: Drei komplett getrennte Luftkammern.
Preis: 2000 bis 7000 Franken*.
Vorteile: Bettteile bequem per Fernbedienung verstellbar; Stützkraft nimmt nie ab.
Nachteile: Kein schwebendes Gefühl wie beim Wasserbett; schlechte Betten können Luft verlieren.

Naturlatex

Preis: 1300 bis 2700 Franken*.
Vorteile: Sehr hohe Punktelastizität; besonders für verstellbare Lattenroste geeignet.
Nachteile: Hohes Eigengewicht, riecht nach Kautschuk; können bei intensiver Sonneneinstrahlung zu bröckeln beginnen; Tendenz zum Schwitzen.

Schaumstoff

Material: Schaumstoffkerne mit verschiednen Auflagen wie schaffwolle oder Kamelhaar.
Preis: 600 bis 1700 Franken*.
Vorteile: Leicht, einfach zu handhaben; preisgünstig.
Nachteile: Werden mit der Zeit immer weicher; nur beschränkte Anpassung an den Körper.

Spezialschaumstoff

Material: Offenzelliger, viskoelastischer Schaumstoff.
Preis: 1300 bis 2700 Franken*.
Vorteile: Leicht, einfach zu handhaben; passen sich dem Körper ideal an, vermitteln ein schwebendes Gefühl; teilweise waschbar, für Allergiker sehr gut geeignet.
Nachteile: Ungeeignet für stark übergewichtige Menschen.

Taschenfederkern

Material: Enthält Metallspiralen in Stoffsäcken.
Preis: 1500 bis 3000 Franken*.
Vorteile: Punktelastisch; stützen den Körper ideal; guter Wärmeaustausch.
Nachteile: Eigenen sich nur beschränkt für verstellbare Lattenroste; hohes Eigengewicht.

*Die Angaben gelten nur für ein Bett mit den Massen 90 x 200 Zentimeter. Ein Doppelbett kostet anderthalb- bis zweimal mehr.

Anzeige