Sind Sie von allen guten Geistern verlassen, Stephan Weiler? Nach Ihren ersten Fotoshootings als Mister Schweiz räkeln Sie sich genüsslich im Whirlpool, den Ihnen ein Sponsor geschenkt hat. Damit das Planschbecken in die gute Stube Ihrer Eltern passt, mussten Sie den Katzenbaum und das Sofa etwas zur Seite schieben. Aber egal. Jetzt können Sie mit Ihrem Herrn Papa im Sprudel fernsehen.

Schön und gut. Aber: Haben Sie sich schon überlegt, was für eine Sauerei das gäbe, wenn der Parkettboden unter den 800 Kilogramm einbrechen und das Wasser auslaufen würde? Das tropfnasse Sofa und der aufgeweichte Katzenbaum würden von der Hausratversicherung Ihrer Eltern ersetzt, und zwar zum Neupreis. Für den Schaden am Parkett, am Gebäude und am Hausrat der Nachbarwohnungen wären jedoch Sie haftbar, denn bei den meisten Haftpflichtversicherungen sind im gleichen Haushalt lebende, über 20-jährige Kinder nur mitversichert, wenn sie nicht berufstätig sind.

Nachdem Sie noch für eine Weile die Rechnung für Ihre Zahnkorrektur abzahlen, käme eine weitere unvorhergesehene Ausgabe gar nicht gelegen. Schleppen Sie den Pool also in den Garten oder schliessen Sie eine Zusatzversicherung ab. Und halten Sie Ihr Geld zusammen: Am besten lesen Sie unser Buch «Mit Geld richtig umgehen». Darin erfahren Sie, was ein Abzahlungsvertrag wirklich kostet, welche Versicherungen notwendig sind und wie Sie Ihr Geld sicher anlegen. Vielleicht schaffen Sie es ja, bis zum Ende Ihrer Amtszeit etwas auf die hohe Kante zu legen.

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Gabriela Baumgartner


Buchtipp

Gabriela Baumgartner: «Mit Geld richtig umgehen». Budget, Sparen, Wege aus der Schuldenfalle; Beobachter-Buchverlag

Quelle: misterschweiz.ch