Breitband-Providerlisten und -vergleiche

Folgende Websites sammeln Informationen und Links zu aktuellen Breitbandangeboten in der Schweiz:

Breitbandverfügbarkeit

Seit 1. Januar 2008 zählt ein Breitbandanschluss in der Schweiz zur Grundversorgung der Fernmeldedienste. Die Swisscom als Betreiberin des Telefonfestnetzes in der Schweiz hat deshalb in den letzten Jahren ihre Infrastruktur weitgehend DSL-tauglich gemacht: 98 Prozent der Haushalte können laut Swisscom heute mit DSL-Technik erschlossen werden. Die TV-Kabelnetzanbieter ihrerseits geben an, mit ihrer Infrastruktur zwei Drittel der Bevölkerung mit schnellen Internetanschlüssen versorgen zu können.

Die verfügbaren Bandbreiten sind allerdings vor allem bei der DSL-Technik nicht schweizweit gleich. Je weiter ein Hausanschluss von der nächsten Telefonverteilerzentrale entfernt ist, desto geringer ist die maximal verfügbare Bandbreite. Die Topangebote mit 20'000 kBit/s können deshalb meist nur in Ortschaften bestellt werden. In Aussenweilern sind nur eingeschränkte Bandbreiten verfügbar, wie folgende Beispiele zeigen:

  • Marthalen ZH, Dorf: 20'000 kbit/s
  • Marthalen ZH, Radhof: 4400 kbit/s
  • Oberfrick AG, Dorf: 20'000 kbit/s
  • Oberfrick AG, Kornberg: 600 kbit/s
  • Sursee LU: 20'000 kbit/s
  • Gonten AI: 4'000 kbit/s
  • Hasliberg Reuti BE: 3'600 kbit/s
  • Vaz GR: 600 kbit/s

Auf diesen Websites können Sie testen, ob und mit welchen Bandbreiten an Ihrem Wohnort schnelle Internetanschlüsse zur Verfügung stehen:

Anzeige

Speedtest des Internetzugangs

Die versprochenen Transferraten von Breitbandprovider sind Maximalwerte und nicht garantiert. Aus technischen Gründen kann die Verbindungsgeschwindigkeit tiefer sein, als gebucht und bezahlt. Auf folgenden Websites kann man seine aktuelle Internetanbindung testen und messen:

  • www.speedmeter.de/...
  • www.wieistmeineip.ch/...
  • www.switch.ch/...

Sollten die gemessenen Werte regelmässig deutlich unter der gebuchten Bandbreite liegen, nehmen Sie Kontakt auf mit Ihrem Provider.