1. Home
  2. Konsum
  3. Multimedia
  4. Billag: Fernsehgebühr für den Compi?

BillagFernsehgebühr für den Compi?

Frage: Die Billag schreibt mir, ich müsse die Gebühren für den Fernsehempfang auch bezahlen, wenn ich bloss einen Computer habe und kein TV-Gerät. Muss ich wirklich?

Damit Computerbesitzer der Billag Gebühren schulden, müssen drei Voraussetzungen erfüllt sein.
von aktualisiert am 06. Dezember 2017

Nein, sicher nicht. Das offizielle Schreiben der Billag ist missverständlich. Auf der Rückseite des Briefes stehen die drei Voraussetzungen, die alle zusammen erfüllt sein müssen, damit Sie sich bei der Billag anmelden müssen und verpflichtet sind, die Empfangsgebühr zu zahlen:

  • Erstens müssen Sie über einen Breitband-Internetanschluss (zum Beispiel ADSL oder Kabelnetz) verfügen.
     
  • Zweitens muss Ihr Computer mit einer Software wie Media- oder Realplayer ausgerüstet sein.
     
  • Drittens müssen Sie entweder ein kostenpflich­tiges Abonnement für den Empfang von Fernsehprogrammen via Internet (etwa bei nello.tv) abgeschlossen oder sich bei einem Gratis­anbieter wie Zattoo, Wilmaa oder Teleboy regis­triert haben. Auch «Vivo S» von Swisscom gilt als ein solches Abonnement.


Erfüllen Sie nicht alle Punkte, entfällt die Gebührenpflicht für Ihren Computer. Das gilt selbst dann, wenn Sie sich auf­gezeichnete Programme im Internet an­gucken oder auf SRF die «Tagesschau» oder eine Sendung live verfolgen.

Billag: Was gilt ab 2019?

Tiefere Gebühren, weniger Geld für die SRG und mehr Geld für Private: Das ändert sich 2019 mit dem neuen Radio- und Fernsehgesetz.

zum Artikel