Mehrmals täglich besuche ich die Foren des Beobachters und ich bezeichne mich schon fast als internetsüchtig. Vom Computerforum kann ich als Informatiker allerdings nicht so sehr profitieren; von Online-Seiten, auf denen fachspezifische Fragen diskutiert werden, lerne ich mehr. Aber im Netz ist es ein Geben und ein Nehmen – so wie in einer Gemeinschaft. In den Spezialforen nehme ich mehr, also kann ich beim Beobachter auch wieder etwas geben.

Hilfe ist mit einfachen Mitteln möglich: Jemand verbringt vielleicht einen Tag damit, ein bestimmtes Problem mit seinem Computer zu lösen – ich brauche als Spezialist gerade mal zehn Minuten. Teilweise sind die Reaktionen überschwänglich: Manche Leute wollen sogar Geld schicken. Ich erwarte, dass sich die Hilfesuchenden auch ein wenig einsetzen. Wenn ich merke, sie könnten zwar, sind aber zu faul, dann helfe ich nicht.

Für ein Computerforum ist das Klima beim Beobachter sehr gut. Anderswo wird man als Neuling rasch einmal zurechtgewiesen. Es ärgert mich immer wieder, wenn jemand unter meinem Nick Beiträge schreibt. «mkr» verwende ich seit Ewigkeiten: Ich empfinde ihn wie einen zweiten Namen.

Dieses Bild kann nicht angezeigt werden.