Päckchen kriegen ist etwas Schönes, vor allem wenn man keines erwartet. Und genau damit spielt ein neuer Trickbetrug per E-Post. «Es ist unserem Boten leider misslungen einen Postsendung an Ihre Adresse zuzustellen. Grund: Ein Fehler in der Leiferanschrift», steht in fehlerhaftem Deutsch in der E-Mail. Das E-Schreiben kommt gemäss Absender und Unterschrift von der Deutschen Post. Um das Päckli zu erhalten, solle man einfach das angehängte Postetikett ausdrucken, heisst es weiter im Spam. Genau davor warnt aber die – echte - Deutsche Post auf ihrer Website. «Wir empfehlen Ihnen dringend, die Dateianhänge nicht zu öffnen und die Nachricht zu löschen, da sie vermutlich einen schädlichen Code enthält.» Was genau passiert, wenn man den Anhang trotzdem öffnet, ist nicht bekannt.

Anzeige