Die Kantonspolizei Solothurn warnt in einer Medienmitteilung eindringlich vor einer neuen Betrugsform auf Facebook: Das Ziel der Täter seien Bestellungen auf Rechnung der Betrugsopfer, teilt die Polizei mit. In den vergangenen Tagen seien mehrere Meldungen von betroffenen Personen eingegangen. Die Facebook-Nutzer werden um Vorsicht gebeten.

So funktioniert der Trick: Mit einem gefälschten Profil suchen die Täter via Facebook-Messenger den Kontakt – mit dem Ziel, die Handynummer herauszufinden. Sobald diese bekannt ist, erhalten die Opfer eine Aufforderung zur Bestätigung einer Bezahlung oder einen PIN-Code – dieser wird anschliessend von den Tätern verlangt. Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte man hellhörig werden und dieser Aufforderung auf keinen Fall nachkommen.

So können Sie sich schützen:

  1. Keine per SMS erhaltenen PIN-Codes weiterschicken und keine unbekannten SMS bestätigen

  2. Eigene Mobiltelefonnummer nicht bekannt geben – auch auf Anfrage nicht

  3. Facebook Privatsphäre-Einstellungen möglichst restriktiv halten: Freundesliste und Mobiltelefonnummer nicht öffentlich einsehbar machen.
Quelle: Thinkstock Kollektion