Sie sind wieder im Rennen, Peter Müller. Und wie! Mit einem Fotokalender wollen Sie nächstes Jahr so richtig absahnen: Auf den Bildern posieren blutte Skilehrerinnen vor malerischer Bergkulisse. Ein Erotikkalender! Das ist ja mal was ganz Neues. Sehr originell.

Von handelsüblicher Schmuddelware grenzen Sie sich klar ab. Ihr Werk soll «edel und kultiviert» daherkommen. Wow! Da sind wir gespannt! Wenn der Kalender denn überhaupt erscheint. Das ist im Moment leider nicht so sicher. Ausgerechnet ein Österreicher droht Ihnen mit einer Klage wegen unlauteren Wettbewerbs, weil Sie ihm die Idee zu diesem Kalender geklaut haben sollen.
Nun stehen Sie schon wieder mit einem Bein im Gerichtssaal, Herr Müller. Dabei sind Sie erst vor anderthalb Jahren nach dem Konkurs Ihrer Immobilienfirma verurteilt worden, weil Sie nicht gewusst haben wollen, dass man als Unternehmer eine Buchhaltung führen muss. Als Geschäftsmann haben Sie noch nicht so richtig reüssiert - zu blauäugig und zu leichtgläubig, wie Sie selber sagen. Das sind natürlich keine guten Voraussetzungen, um sich gegen Abzocker und Branchenhaie zu behaupten. Aber wir können helfen.

Rufen Sie unser Beratungszentrum an, wenn Sie an der nächsten Geschäftsidee herumtüfteln. Unsere Expertinnen und Experten können Ihnen zum Beispiel erklären, was Sie beachten müssen, um nicht gegen das Urheberrecht zu verstossen, welche Pflichten ein Verwaltungsrat hat oder wie Sie herausfinden, wer Ihr Vertrauen verdient. So können Sie sich neuen Projekten statt neuen Prozessen widmen.
Bis bald, Gabriela Baumgartner

Buchtipp

Norbert Winistörfer: «Ich mache mich selbständig. Von der Geschäftsidee zur erfolgreichen Firmengründung - Ratgeber mit CD-ROM»; Beobachter-Buchverlag