1. Home
  2. Konsum
  3. Reisen
  4. Bekomme ich noch mein Geld?

Air Berlin pleiteBekomme ich noch mein Geld?

Wie es mit der Air Berlin weitergeht, könnte die Gläubigerversammlung bereits am 21. September entscheiden. Bild: Getty Images

Die insolvente Air Berlin bekundet mehr und mehr Mühe, den Flugplan aufrecht zu erhalten. Diese Rechte haben Sie als Flugpassagier.

von Katharina Siegrist und Christian Gmüraktualisiert am 2017 M09 13

Die seit einiger Zeit angeschlagene Air Berlin hat am 15. August einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Die deutsche Bundesregierung unterstützt die Airline mit einem Überbrückungskredit von 150 Millionen Euro, um den Flugbetrieb weiterhin aufrecht zu erhalten. Mit dem wilden Streik der Air Berlin-Piloten, die sich am 12. September zu hunderten krank gemeldet haben, rückt ein möglicher Kollaps näher. Auch für den 13. September ist mit Flugstreichungen von und nach Zürich zu rechnen.

Diese Rechte haben Flugpassagiere, wenn Sie einen Flug mit Air Berlin gebucht haben.

7 Fragen zum Bankrott von Air Berlin

1. Ich fliege demnächst mit Air Berlin. Was passiert, wenn der Flug nicht mehr durchgeführt wird?
Wenn Ihr Ticket von Air Berlin vor dem 15. August ausgestellt wurde, erhalten Sie die Kosten aus «insolvenzrechtlichen Gründen» nicht mehr zurück. Für Tickets, die seit dem Insolvenzantrag am 15. August ausgestellt wurden, gelten die jeweils gültigen Tarifkonditionen, wie Air Berlin in einer Mitteilung schreibt.
 

2. Ist es nicht besser, wenn ich vorsorglich auf einen anderen Flug umbuche?
Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, ist das sicher empfehlenswert. Aber auch hier gelten weiterhin die Tarifkonditionen bei Umbuchungen. Die Gebühren für eine Umbuchung müssen Sie in diesem Fall selber bezahlen.
 

3. Erhalte ich etwas zurück, wenn ich einen Flug selber storniere?
Ausser den Flughafentaxen haben Sie das Geld für das Flugticket wohl verloren. Auch wenn Sie eine Annullierungskostenversicherung haben, wird diese nur dann die Stornokosten übernehmen, wenn Sie selber erkrankt oder verunfallt sind. Haben Sie Ihr Ticket am 15. August oder danach gekauft, besteht allenfalls die Möglichkeit über ein Beschwerdeformular Ihre Schadenersatzansprüche gegenüber der Air Berlin geltend zu machen. Bis aber Ihr Anliegen bearbeitet wird, kann es aufgrund der Umstände eine längere Zeit dauern.
 

4. Ich habe bereits über eine Online-Plattform einen Flug mit Air Berlin gebucht. Sollte Air Berlin den bereits bezahlten Flug doch nicht mehr durchführen können – an wen kann ich mich wenden?
Online-Plattformen funktionieren fast ausschliesslich als reine Vermittlungsgesellschaften. Das heisst: Wenn Sie einen Flug gebucht haben, ist der Vertrag direkt mit Air Berlin zustande gekommen und nicht etwa mit der Buchungsplattform. Darum müssen Sie auch Ihre Rechte direkt gegenüber Air Berlin geltend machen. Geht diese bankrott, ist der bereits bezahlte Ticketpreis verloren und auch für einen Ersatzflug müssen Sie selber aufkommen.
 

5. Über das Reisebüro habe ich Badeferien auf Palma de Mallorca gebucht. Wer fliegt mich zu den Balearen, wenn bei Air Berlin plötzlich keine Flieger mehr abheben?
Wenn Sie eine Pauschalreise (also zum Beispiel Flug und Hotel oder Flug und Mietwagen) gebucht haben, muss Ihnen das Reisebüro einen akzeptablen Ersatzflug anbieten. Kleinere Abweichungen von Ihrer ursprünglichen Buchung – etwa bei der Abflugszeit - müssen Sie sich in diesem Fall aber gefallen lassen.
 

6. Wer kommt für meine Kosten auf, sollte ich wegen eines annullierten Flugs von Air Berlin irgendwo stranden?
Das kommt darauf an, bei wem Sie Ihren Flug gebucht haben. Im Rahmen einer Pauschalreise muss Ihnen der Reiseveranstalter die Rückreise organisieren. Haben Sie Ihr Ticket direkt bei Air Berlin oder über eine reine Vermittlungsplattform gebucht, haben Sie Pech gehabt. Sie werden auf den Kosten der Rückreise sitzen bleiben.
 

7. Für meinen Flug nach Berlin hatte ich einen speziellen Airline-Insolvenz-Schutz abgeschlossen. Was kann ich fordern, sollte Air Berlin tatsächlich noch vor meiner Reise Konkurs gehen?
Das kommt auf die Allgemeinen Versicherungsbestimmungen darauf an. Diese regeln die Voraussetzungen und auch die Art Ihres Anspruchs. So erstattet Ihnen die Versicherung möglicherweise den Ticketpreis oder beteiligt sich an den Kosten für ein neues Ticket.

Achtung: Über eine «gewöhnliche» Reise- oder Annullierungsversicherung ist der Fall des Konkurses häufig nicht gedeckt. Überprüfen Sie aber auf jeden Fall Ihre Police beziehungsweise die Allgemeinen Versicherungsbedingungen. Gemäss eigenen Angaben ist die Europäische Reiseversicherung die einzige Versicherung, mit der sich das Risiko eines Airline-Konkurses versichern lässt.

loading...
Guider Logo

Mehr zu Reiseversicherungen bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Wer einen längeren Auslandaufenthalt plant oder öfters im Jahr verreist, wird sich unweigerlich mit der Frage beschäftigen, welche Reiseversicherungen er braucht. Guider informiert seine Mitglieder unter anderem darüber, ob sich eine Annullierungskostenversicherung lohnt und was durch den ETI-Schutzbrief gedeckt ist.