1. Home
  2. Konsum
  3. Reisen
  4. Luftraum-Sperrung: Flug annulliert - was jetzt?

Luftraum-SperrungFlug annulliert - was jetzt?

Wegen der Vulkaneruption auf Island wurde der europäische Luftraum teilweise gesperrt. Was Passagiere wissen sollten, die ihre Reise nicht antreten können oder im Ausland festsitzen.

von aktualisiert am 16. April 2010

Wenn man wegen der Sperrung des Luftraums seine Reise gar nicht erst antreten kann - hat man Anspruch auf Entschädigung?
Nein: Airlines müssen keine Entschädigungen zahlen, wenn die Annullierung «auf aussergewöhnliche Umstände zurückgeht, die sich auch dann nicht hätten vermeiden lassen, wenn alle zumutbaren Massnahmen ergriffen worden wären». Darunter fallen auch extreme Wetterbedingungen oder ein Vulkanausbruch, die einen Start verunmöglichen.

Wenn man im Ausland festsitzt und nicht ausreisen kann, an wen kann man sich wenden?
Wenn Sie nur einen Flug gebucht haben, müssen Sie sich an die Airline wenden. Sind Sie auf dem Heimweg von einer Pauschalreise, können Sie sich an den Reiseveranstalter wenden. Haben Sie für Ihre Reise eine Personen-Assistance-Versicherung abgeschlossen, rufen Sie die Versicherung an. Diese drei Ansprechpartner kümmern sich um Ihre Heimreise.

Habe ich Anrecht auf eine Entschädigung für die Warterei?
Nein. Ein Vulkanausbruch gilt als höhere Gewalt, für die weder die Fluggesellschaft noch der Reiseveranstalter einstehen muss.

Was kann ich tun, wenn mir während der Zeit, die ich im Ausland festsitze, das Geld ausgeht?
Sie können sich von Angehörigen oder Freunden in der Schweiz Geld via Western Union überweisen lassen. Mehr dazu finden Sie unter www.westernunion.ch
Wenn ich es schaffe, die Rückreise zum Beispiel mit dem Zug selber irgendwie zu organisieren, zahlt irgendeine Versicherung?
Unter Umständen übernimmt die Personen-Assistance-Versicherung die Kosten. Rufen Sie aber zuerst bei der Versicherung an und klären Sie ab, ob Ihre Kosten gedeckt sind, bevor Sie die Rückreise auf eigene Faust organisieren.

Darf der Arbeitgeber Lohnabzüge vornehmen, wenn ich wegen der Flugraumsperrung verspätet an den Arbeitsplatz zurückkehre?
Ja, denn der Arbeitgeber muss den Lohn nur dann weiter bezahlen, wenn Sie wegen persönlicher Umstände wie Krankheit oder Unfall an der Arbeit verhindert sind. Fehlen Sie wegen Umständen, die auf höhere Gewalt zurückzuführen sind, gehen die Absenzen zu Ihren Lasten.