Einkaufsliste

Für 1 Muffinblech mit 12 Vertiefungen

  • 12 Papierbackförmchen
  • 1 Spritzsack mit gezackter Tülle
  • 100 g Butter, weich
  • 175 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 2 TL Rosenmark
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 dl Milch
  • zirka 150 g gemischte Beeren, etwa Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren

Garnitur

  • 200 g Doppelrahm
  • 200 g Mascarpone
  • 3 bis 4 TL Rosenmark
  • 4 bis 5 EL Puderzucker
  • ungespritzte Rosenblättchen zum Garnieren  
  1. Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden.
  2. Zucker, Vanillezucker und Salz beifügen, Eier nach und nach dazugeben. Weiterrühren, bis die Masse hell ist.
  3. Rosenmark daruntermischen, Mehl und Backpulver dazusieben, mit der Milch nur kurz unter den Teig rühren;
  4. Teig in die vorbereiteten Förmchen verteilen; Beeren darüber verteilen.
  5. Cakes 20 bis 25 Minuten in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens backen. Herausnehmen, auf Gitter auskühlen lassen.
  6. Garnitur: Doppelrahm, Mascarpone, Rosenmark und Puderzucker mit den Schwingbesen des Mixers kurz flaumig aufschlagen. In den Spritzsack geben, Masse auf die Cupcakes spritzen, garnieren.

Tipps: Gemischte Beeren durch Himbeeren oder weisse, gehackte Schokolade ersetzen. Rosen-Cupcakes lassen sich gut gekühlt 2 bis 3 Tage aufbewahren.
Die Küchlein ohne Garnitur tiefkühlen, vor dem Servieren auftauen lassen, garnieren.