Frage: Mein Bruder lebt in Kroatien. Darf er jetzt ohne Aufenthalts­bewilligung in die Schweiz kommen, um zu arbeiten, da Kroatien seit dem 1. Juli EU-Mitglied ist?

Nein. Kroatien ist zwar Mitglied der Europäischen Union geworden, das heisst aber nicht, dass die Personenfreizügigkeit zwischen der Schweiz und der EU automatisch auch für Kroatien gilt. Die Schweiz ist ja nicht Mitglied der EU. Kroatien ist für die Schweiz immer noch ein sogenannter Drittstaat. Bei jeder Erweiterung der Europäischen Union muss das Abkommen mit der EU erneut angepasst werden.

Das Abkommen unterliegt dem fakultativen Referendum. Das heisst konkret: Das Parlament muss es zuerst genehmigen. Wird gegen diesen Beschluss innerhalb von 100 Tagen nach der Publikation ein Referendum ergriffen, gibt es eine Volksabstimmung. Und selbst wenn das Schweizer Volk die Vorlage annimmt, werden wahrscheinlich noch ein paar Jahre Beschränkungen für kroatische Staatsbürger bezüglich Kontingente und Inländervorrang gelten. Bis auf Weiteres gelten jedenfalls die heute gültigen Zulassungsbedingungen.