1. Home
  2. Prix Courage
  3. Prix Courage 2016: Kandidatin 8

Prix Courage 2016Kandidatin 8

Kandidatin 8
«Ich habe befürchtet, dass es schon zu spät sei» – Barbara Imboden. Bild: Christian Schnur

Barbara Imboden rettete einem kleinen Mädchen mit einer Herzmassage in letzter Minute das Leben. Soll die Walliserin den Prix Courage 2016 erhalten?

von Gian Signorell

Barbara Imboden ist in Herbriggen VS auf dem Heimweg, als sie einen Mann schreien hört. Es ist Diogo Rodrigues Ribeiro, der um das Leben seiner 17 Monate alten Tochter Laura bangt. «Sie atmet nicht mehr», schreit Ribeiro verzweifelt. Um ihn herum stehen viele Menschen, kein einziger tut etwas.

Imboden drängt sich zwischen den Umstehenden hindurch und sieht, dass der kleinen Laura Blut aus den Mund tropft. Sie legt das reglose Kind auf den Boden und beginnt eine Herzmassage. «Laura hat wirklich nicht mehr geatmet», erinnert sie sich. Gleichzeitig ruft sie ihre Kollegin Petra Summermatter an, eine ausgebildete Samariterlehrerin. Summermatter, die ebenfalls in Herbriggen wohnt, eilt herbei und unterstützt Imboden bei der Reanimation.

Langsam beginnt sich Lauras Bauchdecke zu bewegen, dann schlägt das Kind die Augen auf und fängt an zu weinen. Der von der Polizei avisierte Helikopter kommt und fliegt Laura ins Berner Inselspital. «Barbara Imboden hat alles richtig gemacht», sagt Dario Gobba, Rettungssanitäter bei der Air Zermatt. Die Kinderärzte führen eine Notoperation durch. «Es grenzt an ein Wunder, dass das Mädchen gerettet werden konnte», sagen die Ärzte. Lauras Aorta war durch Säure im Körperinnern beschädigt. Sie hatte drei Wochen zuvor eine Batterie verschluckt.

«Ich habe schon ein wenig das Helfersyndrom», sagt Barbara Imboden später. Doch man denke in einer solchen Situation auch an die eigenen Kinder. «Ich habe befürchtet, dass es schon zu spät sei. Aber ich wollte mir nicht vorwerfen lassen, nichts getan zu haben.»

Kandidatin 8: Barbara Imboden

Ihre Stimme zählt

Entscheiden Sie mit, wer den Prix Courage 2016 erhält. Die Stimmen der Beobachter-Leserinnen und -Leser und diejenigen der Prix-Courage-Jury werden zu je 50 Prozent gewichtet.

hotel.jpgWettbewerb: Wenn Sie sich an der Abstimmung beteiligen, können Sie ausserdem mit etwas Glück zwei Übernachtungen für zwei Personen im Romantik Seehotel Sonne**** Superior gewinnen, dem historischen Hotel in Küsnacht am Zürichsee (Bild rechts).

Sie wollen Barbara Imboden Ihre Stimme geben? So einfach geht's:

  • Zum Online-Voting
  • Anruf an 0901 595 588 (70 Rappen/Anruf ab Festnetz). Eine Stimme fordert Sie zur Angabe Ihrer Personalien und Ihrer Telefonnummer auf. Das ist nur nötig, wenn Sie an der Verlosung teilnehmen wollen.
  • SMS mit Text PRIX 8 an 970 (70 Rappen/SMS), gefolgt von Ihrem vollständigen Namen, Vornamen und Ihrer Adresse, wenn Sie an der Verlosung teilnehmen möchten.


Teilnahmeschluss ist der 23. Oktober 2016.

Veröffentlicht am 2016 M09 08