RezeptZanderfilet mit Kräuter-Zitronen-Kruste auf Tomaten-Kartoffel-Ragout

Von
Veröffentlicht am 18.09.2018
Fertig in45 min.
Portionen4

Zutaten

für 4

  • Kräuter-Zitronen-Kruste
  • 1 Scheibe Brot, getrocknet, gerieben
  • 2 TL  Zitronenschale
  • 2 TL Orangenschale
  • 1 Stk. Zwiebel, gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ Bund Oregano, gehackt
  • 1 Bund Petersilie, gehackt
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  •         
  • Tomaten-Kartoffel-Ragout
  • 800 g Kartoffeln, festkochend, in Würfel geschnitten
  • 800 g Tomaten, in Würfel geschnitten
  • 2 TL Olivenöl
  • 2 Zehen Knoblauch, gehackt
  • 1 Bund Basilikum, in Streifen geschnitten
  •         
  • Zanderfilet
  • 480 g Zanderfilet , pariert
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL HOLL-Rapsöl
  • Maizena, zum Wenden
  1. Kräuter-Zitronen-Kruste: Zitronen- und Orangenschale 5 min. in wenig Wasser köcheln lassen, Wasser abgiessen. Zwiebeln in Olivenöl langsam andünsten, Schale und Brot zugeben und mitdünsten. Kräuter zugeben, kurz mitdünsten und vom Herd nehmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Tomaten-Kartoffel-Ragout: Kartoffeln in gesalzenem Wasser weich garen. Knoblauch im Olivenöl andünsten. Tomaten zugeben und Hitze auf ein Minimum reduzieren und zugedeckt ca. 15 min. köcheln lassen. Kartoffeln beigeben und weitere 5 min. köcheln lassen. Basilikum zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Zanderfilet: Während das Ragout kocht, Zander mit Salz würzen und in Maizena wenden, gut abklopfen und in heissem Öl beidseitig kurz anbraten. Zander auf ein Backpapier legen und 5 min. abstehen lassen. Kruste auf die Zanderfilets geben und die Filets in der oberen Ofenhälfte bei 220 Grad gratinieren. Zander auf dem Ragout anrichten.

Nährwerte

pro Portion

Kohlenhydrate

41 g

kcal / kj

416

Protein

30 g

Fett

12.8 g