1. Home
  2. SOS Beobachter
  3. So hilft SOS Beobachter: Anschubhilfe für den ältesten Sohn

So hilft SOS BeobachterAnschubhilfe für den ältesten Sohn

Alte Turnschuhe.
Mit alten Turnschuhen an den ersten Arbeitstag? – Nicht mit SOS Beobachter. Bild: Getty Images

Der Sohn einer alleinerziehenden Mutter startet nächstens seine Lehre auf einer Bank. Doch ohne die Stiftung SOS Beobachter müsste er dort in ausgelatschten Turnschuhen aufkreuzen.

von Beat Handschinaktualisiert am 2017 M06 22

Obwohl die alleinerziehende Mutter Monika Risi* als Reinigungskraft arbeitet, reichen Verdienst und Kinderalimente nur fürs Nötigste. Der ältere Sohn startet nächstens eine Banklehre und wird da nicht in Secondhandjeans und ausgelatschten Turnschuhen aufkreuzen können. Doch neue Kleider für den Einstieg ins Berufsleben liegen nicht drin. Kommt dazu, dass der jüngere Sohn im Sommer mit seinen Freunden ins Junioren-Trainingslager des Fussballklubs möchte.

Gern würde die Mutter den Kindern diese Dinge ermöglichen, die für viele selbstverständlich sind. Dank Ihren Spenden an die Stiftung SOS Beobachter steht einer Banker- und vielleicht einer Fussballerkarriere nichts im Weg.

* Name geändert

Ihre Spende hilft uns, Menschen in Not zu helfen.

Ihre Spende hilft uns, Menschen in Not zu helfen.

Stiftung SOS Beobachter

Walter Noser, Geschäftsführer SOS Beobachter