Wer ein Hobby hat, weiss, wie wertvoll dieses für das Wohlbefinden sein kann: Es hilft, neue Kraft zu tanken und kann in belastenden ­­Lebenssituationen für einen Ausgleich sorgen. Das klingt selbstverständlich, ist es aber nicht.

Ilias Savic* kam vor drei Jahren als ­Vollwaise in die Schweiz und wohnt seither bei seiner Tante. Da der heute 18-Jährige kein Vermögen oder ­Einkommen hat, bezieht er Sozial­hilfe. Seine Leidenschaft fürs Malen entdeckte er schon im Kindesalter.

Zur Ablenkung von den Sorgen des Alltags wünscht er sich bereits seit einiger Zeit einen Mal­kasten mit den zugehörigen Utensilien. Die Kosten dafür kann seine Wohngemeinde jedoch nicht übernehmen. Damit Ilias Savic seiner Lieblingsbeschäftigung trotzdem nachgehen kann, finanziert ihm die Stiftung SOS Beobachter nun den Malkasten.

* Name geändert