1. Home
  2. SOS Beobachter
  3. So hilft SOS Beobachter: Ein würdiges Andenken an den Vater

So hilft SOS BeobachterEin würdiges Andenken an den Vater

Rosen
Dieser Fall zeigt, wie die Stiftung SOS Beobachter denen hilft, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Bild: Getty Images

Zwei Kinder werden plötzlich zu Vollwaisen. Auch wenn das Geld nun knapp ist, soll es den beiden trotzdem möglich sein, um den verstorbenen Vater zu trauern.

von Claudia Kelleraktualisiert am 2017 M08 31

Der 17-jährige Hamed* und die 15-jährige Lina* kamen 2016 zusammen mit ihrem Vater als Flüchtlinge in die Schweiz.

Die beiden lebten sich schnell ein und waren voller Hoffnung auf ein Leben zu dritt – weg von Krieg und Elend. Doch dann starb der Vater völlig unerwartet an Herzversagen. Die beiden Teenager waren von einem Tag auf den anderen auf sich gestellt und kamen in die Obhut eines Vormunds.

Den Tod ihres Vaters können sie bis heute nur schwer verkraften. Damit sie zumindest richtig trauern und ihren Vater auf dem Friedhof besuchen können, finanzierte die Stiftung SOS Beobachter eine schlichte Gedenktafel. Ihre Trauer würden Lina und Hamed wohl nie überwinden, schreibt der Vormund, «aber die Tafel kann ihnen dabei helfen, dem Vater ein würdiges Andenken zu bewahren».

Ihre Spende hilft uns, Menschen in Not zu helfen.

Ihre Spende hilft uns, Menschen in Not zu helfen.

Stiftung SOS Beobachter

Walter Noser, Geschäftsführer SOS Beobachter