1. Home
  2. SOS Beobachter
  3. SOS Beobachter: Dank Spenden neuer Schub

SOS BeobachterDank Spenden neuer Schub

Ihre Hüfte macht nicht mehr richtig mit. Wenn Sabine Benzoni* unterwegs ist, muss sie deshalb mehrere Pausen einlegen. Eine Lösung gäbe es, doch alleine kann sie sich die nicht leisten.

Dank des elektrischen Antriebs ihres Elektrovelos kann Sabine Benzoni* ohne grosse Anstrengung ihre Wohnung erreichen.
von aktualisiert am 08. November 2018

Sabine Benzoni* wohnt seit über 30 Jahren in einer kleinen Tessiner Gemeinde. Der steile Weg vom Dorfkern zu ihrer abgelegenen Wohnung bereitet ihr zunehmend Mühe, seit ihrer letzten Hüftoperation muss sie immer wieder Pausen einlegen. Eine weitere Operation steht nächstes Jahr an.

Ein Elektrovelo könnte Abhilfe schaffen. Die Kosten dafür kann sie jedoch nicht eigenständig aufbringen: Sie hat kein Vermögen, lebt von einem geringen Einkommen und ist alleinstehend. Die Stiftung SOS Beobachter unterstützte die Finanzierung eines Elektrovelos mit einer kleinen Spende.

Nun kann Sabine Benzoni wieder ohne grosse Anstrengung ihre Wohnung erreichen. Ihre grösste Sorge – mit 59 Jahren nochmals umziehen zu müssen – belastet sie nun nicht mehr jeden Tag.
 

*Name geändert