1. Home
  2. SOS Beobachter
  3. SOS Beobachter: Ein Platz fürs Büsi

SOS BeobachterEin Platz fürs Büsi

Weil ihr Frauchen in eine psychiatrische Klinik muss, übernimmt die Stiftung SOS Beobachter die Kosten für das Büsi.

Ihre Spenden ermöglichen eine Unterkunft für die vierbeinige Freundin.
von aktualisiert am 26. Oktober 2017

Mit Menschen kann es Gabi Nauer* nicht so. Mit Tieren dafür umso mehr. Mit ihnen spricht sie – egal, ob es ein Vogel, eine Biene oder ein Pferd ist. Sie ist überzeugt, dass die Tiere auch mit ihr reden.

Am liebsten unterhält sie sich mit ihrer Katze. Weil sie überzeugt war, dass die Nachbarn der Katze Böses wollten, ging sie kaum noch aus dem Haus. Doch die Nachbarn wollten dem Tier nichts antun. Im Gegenteil, sie begannen sich um die sonst schweigsame Gabi Nauer zu sorgen, als sie alle Leute anscheinend grundlos zu beschuldigen begann.

Der herbeigerufene Notfallpsychiater veranlasste wegen paranoider Persönlichkeitsstörung und Verfolgungswahn eine Einweisung in eine psychiatrische Klinik. Die Sozialarbeiterin der Klinik suchte nun einen Platz für die Katze. Weil Gabi Nauer unmöglich für die Tierheimkosten aufkommen kann, übernimmt sie die Stiftung SOS Beobachter.

Ihre Spende hilft uns, Menschen in Not zu helfen.

Walter Noser

Stiftung SOS Beobachter

Walter Noser, Geschäftsführer SOS Beobachter