1. Home
  2. SOS Beobachter
  3. SOS Beobachter: Möbel für den Neuanfang

SOS BeobachterMöbel für den Neuanfang

Nach einer Gefängnisstrafe will ein Mann den Neuanfang wagen – die Stiftung SOS Beobachter hilft ihm dabei.

Peter Meiers* neues Leben in Freiheit kann beginnen.
von aktualisiert am 12. Oktober 2017

Peter Meier* wurde diesen Sommer nach einer mehrjährigen Gefängnisstrafe aus der Haft entlassen. Er freute sich sehr auf sein neues Leben in Freiheit, war sich allerdings auch bewusst, dass es mit der Wohnungssuche nicht einfach werden würde.

Doch er hat Glück, findet rasch eine kleine Wohnung und unmittelbar in der Nähe eine Arbeitsstelle auf einem Bauernhof. Dort verdient er einen Minimallohn, der knapp seine monatlichen Fixkosten deckt. Die kleine Wohnung kann er deshalb nur notdürftig einrichten. Er schläft auf einer alten Matratze am Boden, ein paar Teller und Tassen hat er geschenkt bekommen. Mehr ist da nicht.

Aber noch einmal hat Peter Meier Glück: Seine Bewährungshelferin kennt die Stiftung SOS Beobachter und schreibt einen Antrag – der auch bewilligt wird. Jetzt ist Peter Meiers Wohnung einigermassen wohnlich ausgestattet – mit den notwendigsten Möbeln und Haushaltsgegenständen. Einem gelungenen Neuanfang steht nichts mehr im Weg.

*Name geändert

Anzeige

Ihre Spende hilft uns, Menschen in Not zu helfen.

Walter Noser

Stiftung SOS Beobachter

Walter Noser, Geschäftsführer SOS Beobachter