So hilft SOS BeobachterEin Nähkurs für mehr Lebensqualität

Grosse Leidenschaft, bescheidenes Budget: ein Fall für die Stiftung SOS Beobachter Bild: Getty Images

Stephan Roos (Name geändert) meistert sein Leben trotz geistiger Behinderung so selbständig wie möglich. Trotzdem ist das Geld knapp.

von Beat Handschin

Stephan Roos* arbeitet an drei Tagen pro Woche an einem geschützten Arbeitsplatz. Trotz seiner geistigen Behinderung meistert er sein Leben Jahr für Jahr etwas selbständiger. Dank einer Institution, die Menschen mit Handicap im Alltag begleitet, wohnt er seit zwei Jahren in seiner eigenen kleinen Wohnung.

In dieser Wohnung verbringt Stephan Roos den Grossteil seiner Freizeit. Am liebsten musiziert er auf seinem Keyboard oder arbeitet an seiner Nähmaschine. Um noch mehr über verschiedene Stoffarten, Nadeln sowie unterschiedliche Sticharten zu lernen, möchte er schon lange einen Nähkurs besuchen.

Da er mit seinem bescheidenen Budget nur die notwendigsten Ausgaben decken kann, ermöglicht ihm SOS Beobachter die Teilnahme.

Veröffentlicht am 2016 M10 12