Mehr Lebensfreude dank SOS Beobachter: Rosette Stark ist wieder fleissig unterwegs.

Rosette Stark wird im März 75. Sie hätte sich kein schöneres Geburtstagsgeschenk vorstellen können: Mit ihrem Elektromobil kann die alleinstehende Frau wieder Freunde besuchen, selber einkaufen und ins Schwimmbad fahren. «Ich könnte die ganze Welt umarmen», freut sie sich. Selber hätte sie sich ein solches Gefährt nie leisten können, denn sie lebt von der AHV und Ergänzungsleistungen. Die Stiftung SOS Beobachter hat ihr deshalb einen Teil an das Mobil bezahlt.

Nach einer Serie von Spitalaufenthalten ist Stark so gehbehindert, dass sie kaum mehr ihre Wohnung verlassen konnte. «Ich war immer daheim im Zimmer», beinahe depressiv sei sie geworden. Nun ist sie wieder munter und unterwegs. «Ich weiss gar nicht, wie ich der Stiftung SOS Beobachter danken soll.»

Der Dank gebührt aber Ihnen, liebe Spenderinnen und Spender. Erfreulich ist nämlich das Zwischenergebnis der diesjährigen Spendenaktion von SOS Beobachter: Bis zum 15. Dezember sind bereits 364'565 Franken für die Stiftung gespendet worden. Herzlichen Dank! Das Geld kommt zu 100 Prozent Menschen in der Schweiz zugute, die in eine Notlage geraten sind. Spenden können auf folgendes Konto überwiesen werden:


Stiftung SOS Beobachter
Postkonto 80-70-2
8021 Zürich

Weitere Informationen finden Sie unter www.sosbeobachter.ch; dort können Sie auch Einzahlungsscheine bestellen.