«Jurassic Park» am See

Wo der Monte San Giorgio sich erhebt, lag vor 240 Millionen Jahren eine flache Lagune, wohl durch Riffe vom offenen Meer getrennt. Der Berg gilt als die weltweit wichtigste fossile Lagerstätte des Mitteltrias (Unesco-Weltnaturerbe).

Anreise: Mit Auto oder Zug und Postauto ab Mendrisio nach Meride. Von Lugano mit Schiff nach Brusino-Arsizio, Luftseilbahn nach Serpiano (ausser Montag/Dienstag).

Wanderungen: Naturlehrpfad von Meride nach Cassina und über Crocifisso und Spinirolo zurück nach Meride, etwa zwei Stunden.

Wanderung auf den Gipfel von Meride über Cassina in rund zwei Stunden mit direktem, sehr steilem Abstieg nach Serpiano in 40 Minuten; sanfterer Abstieg in 1 Stunde 40 Minuten.

Fossilienmuseum: Meride, geöffnet 8 bis 18 Uhr. Museumsführungen und Führungen auf den Monte San Giorgio: 091 646 37 64 (Alberto Doninelli) oder 091 646 85 22 (Emmanuele Bernasconi). www.montesangiorgio.ch


Sternstunde für Berggänger

Der Monte Generoso bietet den Besuchern alles: Aussicht, Planetenweg, Naturlehrpfad, Wandern, Klettern, Mountainbiken, Gleitschirmfliegen, Beobachtung der Vogelwelt, Höhlenforschung.

Tipp: Bei der Zahnradstation San Nicolao aussteigen (Halt auf Verlangen!). Das Grotto Eremo San Nicolao «klebt» 300 Meter im senkrecht abfallenden Fels. Auf dem WC hat man die beste Aussicht übers Tal.

Anreise: Mit Auto oder Zug und Postauto bis Capolago, Zahnradbahn.

Wanderungen: In zwei Stunden recht steil nach Rovio – oder ins Muggiotal. Zwei Pfade zur Entdeckung der «Nevere», metertiefe historische Kühlschächte: etwa zwei respektive vier Stunden.
www.montegeneroso.ch


Feiern im Mendrisiotto

Feste: Winzerfest, Palio in Mendrisio, Kastanienfeier, Jazzfestivals.

Geheimtipp: Osterpassionsspiel in Coldrerio (Mittwoch vor Ostern).

Weitere Informationen

Tourismusbüro Mendrisiotto und Basso Ceresio: Telefon 091 646 57 61. Informative, deutschsprachige Website: www.mendrisiotourism.ch


Autovermietung: Elektromobile, Sparautos. www.autonoleggiosud.ch

Anzeige