Wer die Hitze fliehen will, suche die Frische des Ufers: Velomiete am Bahnhof Kreuzlingen TG der Veloweg nach Steckborn TG ist gut sichtbar ausgeschildert. Stille Fahrt durch die Ebene, zwischen Äckern, dem Schilf, dem Korn entlang. Im schmucken Ort Gottlieben TG der erste Zwischenhalt: Die alten Riegelbauten bilden eine der kleinsten Schweizer Gemeinden.

Wer dem Ufer folgt, befindet sich gleich wieder auf dem Veloweg. Wenige Kilometer weiter liegt das Strandbad Ermatingen TG. In der Nachbargemeinde Mannenbach TG dann etwas Beinarbeit: Gegenüber dem Bahnhofgebäude gehts zum Arenenberg.

Im Schloss Arenenberg wuchs der Gründer des Schützenvereins Thurgau auf er ist besser bekannt unter dem Namen Napoleon III. Das eindrückliche Museum mit herrlichem Blick auf den Untersee birgt Gemälde, Mobiliar und welthistorische Dokumente aus der ersten und der zweiten Kaiserzeit Frankreichs (offen Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr). Im Park können Sie wieder in der Gegenwart versinken und den weiteren Ablauf planen.

Möglichkeit eins: Sie opfern kurz noch etwas Schweiss bis Salenstein TG und folgen dem Wanderweg auf der Anhöhe mit toller Aussicht bis Stein am Rhein SH. Von dort gehts mit dem Schiff zurück nach Kreuzlingen (Abfahrten: 13.15, 15.40, 17.35 Uhr; die Fahrt dauert zweieinhalb Stunden).

Möglichkeit zwei: Von Mannenbach mit dem Schiff auf die Insel Reichenau; allerdings gibt es hier nur zwei Kurse, nämlich 12.29 und 17 Uhr. Sehenswert auf Reichenau sind vor allem die romanischen Kirchen in Nieder-, Mittel- und Oberzell.

Anzeige

Möglichkeit drei: Sie fahren dem Unterseeufer entlang nach Steckborn und besteigen dort das Schiff nach Kreuzlingen (16.33 und 18.28 Uhr; Sonn- und Feiertage 14.09 Uhr).

Gute Fahrt!

>

Anreise:

Per Zug nach Kreuzlingen. Velomiete am Bahnhof möglich (Reservation notwendig:

Telefon 071/677 50 90).


Ausrüstung:

Badesachen, Sonnenschutz, eventuell Picknick.



Zeit:

Je nach Route vier oder sechs Stunden.



Kosten:

Velomiete 21 Franken (ohne Halbtax 27 Franken).