1. Home
  2. Umwelt
  3. Flora & Fauna
  4. Ameisen: Starke Beine, guter Riecher

AmeisenStarke Beine, guter Riecher

Ameisen orientieren sich anhand der Duftstoffe, die ihre Artgenossen auf dem Weg hinterlassen.
Ameisen orientieren sich anhand der Duftstoffe, die ihre Artgenossen auf dem Weg hinterlassen. Bild: Thinkstock Kollektion

Wie Ameisen schwere Lasten tragen und den Futtertransport organisieren.

von Alexandra von Ascheraden

Ameisen sind wahre Kraftpakete. Feldbeob­achtungen haben schon früh gezeigt, dass sie das 100-Fache ihres Körpergewichts stemmen können. Erst vor zwei Jahren haben mechanische Tests sowie Computertomographie und -simulation enthüllt, dass die Ameisen sogar unterschätzt wurden. Sie können nämlich das 5000-Fache ihres eigenen Gewichts heben. Weil dieses vom Chitinpanzer getragen wird, steht ihnen die gesamte Muskelkraft zur Verfügung: Sie heben die Last mit dem Mundwerkzeug an und schieben sie dann über den Nacken auf den Körper. Der weiche Nacken ist so raffiniert mit dem harten Panzer von Kopf und Körper verbunden, dass er kurzzeitig dem gesamten Gewicht standhält. Anschliessend wird es gleichmässig auf alle sechs Beine verteilt.

Immer schön entlang der Pheromonspur

Auch im Team arbeiten Ameisen äusserst effizient. Zur Futtersuche werden «Pfadfinderinnen» ausgeschickt. Werden sie fündig, ­bringen sie ein «Muster» zurück in den Bau. Unterwegs legen sie eine Pheromonspur, damit auch die Kolleginnen zur Nahrungsquelle finden. Weil sehr viele Ameisen gleichzeitig der Spur folgen, rennen sie scheinbar chaotisch hin und zurück und hinterlassen selbst flüchtige Duftnoten. Die Pheromonspur verstärkt sich entlang des kürzesten Wegs, den mit der Zeit immer mehr Ameisen nutzen. Das Bewegungsmuster wechselt von Chaos zu grösstmöglicher Effi­zienz; es entsteht eine Ameisenstrasse.

Ist ein Happen zu schwer für ein einzelnes Tier, kommen Kolleginnen zu Hilfe. Jede einzelne zerrt in der Richtung der Ameisen­strasse am Beutestück. Sobald die gemeinsame Kraft für den Transport ausreicht, setzt sich der Trupp in Bewegung. Grund dafür ist nicht etwa kommunikative Intelligenz, sondern die Duftspur, die stark genug ist, dass sie alle in dieselbe Richtung zu leiten vermag. Ist sie schwach, kommt der Zug bestenfalls holprig voran. — Alexandra von Ascheraden

Steckbrief

Ameisen: Formicidae

Grösse und Gewicht: ca. 10 mg, maximal 40 mm

Feinde: sehr zahlreich

Besonderes: Die meisten Ameisenstaaten werden so alt wie ihre Königin - etwas 25 Jahre.

Veröffentlicht am 2014 M09 09