Gegenwärtig wird auf dem Mont-Crosin bei Saint-Imier im Berner Jura ein Windpark mit acht grossen Windturbinen fertiggestellt. Die riesigen Rotoren ergänzen die dort bereits bestehenden Anlagen und verdoppeln den jährlich verfügbaren Windstrom. Im Jahr 2009 deckte diese erneuerbare Energie in der Schweiz den Strombedarf von rund 6200 Haushalten. Bis 2030 soll die Produktion von heute 22 auf 600 Gigawattstunden erhöht werden. Die von der Gesellschaft Juvent im Jura installierten Windturbinen sind 93 Meter hoch. Im Betrieb erreichen sie laut Hersteller einen Lärmpegel von Rund 100 Dezibel.

Klicken Sie auf die Grafik, um diese herunter zu laden

Quelle: Daniel Röttele