Sogar Detailhändler Migros will strombetriebene Autos verkaufen. Glaubt man den Umfragen, warten die Kunden schon begierig. Laut dem Internetportal Motor-talk.de würde mehr als ein Drittel der deutschen Automobilisten auf ein Elektro­auto umsteigen, wenn dieses gleich teuer ­wäre wie ein konventionell angetriebenes Fahrzeug. 13,6 Prozent der Befragten wären gar bereit, dafür einen Fünftel mehr zu zahlen. Nur ein Drittel der Befragten will nie elektrisch fahren.

Das Bundesamt für Energie (BFE) warnt jedoch vor zu ­ho­hen Erwartungen: Es prognostiziert, dass auf Schweizer Strassen in zehn Jahren bestenfalls 85'000 strombetriebene (1,9 Prozent aller Au­tos) und 210'000 Hybridautos (4,7 Pro­zent) fahren werden. Heute sind es gerade mal 500 E-Mobile und 11'000 Hybridautos. Und Moritz Christen vom Verkehrs-Club der Schweiz (VCS) ergänzt: «Es wurden schon viele Modelle angekündigt. Serienmässig zu haben sind die ersten wirklich erschwinglichen E-Mobile aber wohl erst 2012.» Und deren Reichweite dürfte bei maximal 150 Kilometern liegen.