Herzlichen Glückwunsch, Claus Theo und Sarah Gärtner! Kürzlich haben Sie sich im Winterthurer Schlösschen Lindengut das Jawort gegeben. Nach dem rauschenden Fest sind Sie in die Flitterwochen nach Paris gefahren, in die Stadt der Liebe - so romantisch!

Dass sich bald Routine in Ihrer Ehe breitmachen könnte, brauchen Sie nicht zu fürchten. Als Künstlerpaar leben Sie mal in Berlin, mal in Basel. Damit Sie sich öfter sehen können, suchen Sie noch eine Wohnung in Zürich. Das ist leider nicht so einfach. Bei Besichtigungen stehen Interessenten schon im Hof Schlange, und das Schleimen um die Gunst des Vermieters kennt keine Schamgrenzen. Auf dem Anmeldeformular wird bis zur Selbstaufgabe gelogen («bin ein ruhiger Mitmensch, Nichtraucher»), und nach der Besichtigung sollen Blumen oder Hochprozentiges der Bewerbung Nachdruck verleihen. Zahlungskräftige Suchende setzen Vermittler ein oder Belohnungen aus, andere verschicken Blindbewerbungen.

Damit sich all der Aufwand auch lohnt und Sie keine bösen Überraschungen erleben, sollten Sie in Inseraten unbedingt zwischen den Zeilen lesen. «Wohnung mit Charme» deutet vielleicht auf schräge Wände und die Dusche in der Küche hin, und «in der Nähe von» könnte heissen, dass sie irgendwo im Kakao liegt. «Urbanes Wohnen» bedeutet Leben im Wohnsilo hinter dem Güterbahnhof, mit roten Novilonböden und braunen Badezimmerplättli. Das Beste ist immer noch die Suche mittels Vitamin B. Da weiss man, was man hat.
Viel Glück, Gabriela Baumgartner

Quelle: www.claustheogaertner.de

Buchtipp

Patrick Strub, Peter Zihlmann: «Mietrecht. Umzug, Kosten, Kündigung - alles, was Mieter wissen müssen»; Beobachter-Buchverlag

Anzeige