Beobachter TVÄrger mit den Mietnomaden

Eine Wohnung beziehen, nichts bezahlen und irgendwann verschwinden – so nutzen Mietnomaden gutgläubige Vermieter aus. Dies das Thema der neuesten Ausgabe von Beobachter TV.

Die ganze Sendung anschauen:

Ein Paar will sein Haus in Grabs SG verkaufen. Eine Familie meldet sich, und man kommt mündlich überein, dass sie das Haus zunächst für 1600 Franken monatlich mietet und es 2016 kauft – ein so genannter «Mietkauf», bei dem die Miete angerechnet wird. Die Familie zieht darauf mit zwei Kindern und einem Kindermädchen ein.

Aber statt die Miete und die Anzahlung zu überwiesen, tischen die künftigen Käufer Ausreden auf. Bald merken die Hauseigentümer, dass sie sich von «Mietnomaden» einwickeln liessen. Beim Versuch, die Mietnomaden so schnell wie möglich loszuwerden, macht das Ehepaar Fehler, die teuer werden. In seiner Verzweiflung wendet sich das Paar an Beobachter TV. Berater Jürg Keim entwirrt den juristischen Knäuel und verhilft dem Paar wieder zu ihrem Haus.

Veröffentlicht am 2015 M05 18