Seit Frühjahr 2000 unterstützt das 30-köpfige Beratungsteam des Beobachters an der Hotline seine Mitglieder bei alltäglichen Rechtsfragen. Pro Tag gehen bis zu 400 Tele­fo­nate im Callcenter ein. So auch am 9. März, als Martin Zimmermann, 23, das erste Mal Rat beim Beobachter suchte.

Sein Anliegen war Fall Nummer 600'000: Vor sechs Jahren hatten der Elektromonteur und sein Kumpel einen leerstehenden Stall eines Bauern zu einer Bar umgestaltet. Dafür hatten sie insgesamt 14'000 Franken investiert. Aus heiterem Himmel verbietet nun der Eigentümer, der damals nichts gegen eine Aufwertung einzuwenden hatte, jede weitere Nutzung seines umfunktionierten Stalls. Und untersagt den beiden Jungs den Rückbau. Von einer Entschädigung will er auch nichts wissen.

Zu Unrecht, findet das Beratungszentrum. Der Rat: Wenn der Stallbesitzer nicht einlenkt, lohnt sich der Gang vor den Friedensrichter, denn er darf sich nicht einfach an den Einrichtungsgegenständen anderer bereichern. Zimmermann dankt fürs Erste. Und einen Grund, sich zu freuen hat er schon mal: Als Jubiläumsgeschenk erhält er vom Beobachter eine erweiterte Jahresmitgliedschaft mit Assis­tance, dem neuen Angebot des Beratungszentrums. Beobachter Assistance bietet nebst Rat auch Schutz vor finanziellen Risiken eines Rechtsstreits.