1. Home
  2. Wohnen
  3. Movu: 3000 Franken Schaden – ein Umzug des Grauens

Movu3000 Franken Schaden – ein Umzug des Grauens

Ein Kunde erlebt eine schlechte Komödie - am Ende stehen 3000 Franken Schaden an.

Von Veröffentlicht am 15. Februar 2019, aktualisiert am 14. Februar 2019

«Movu bietet Ihnen einmalige Garantien für einen sorglosen Umzug» – verspricht die Website der grössten Vermittlungsplattform für Umzüge in der Schweiz. Doch Luzi Schucans Züglete von St. Gallen nach Basel war alles andere als sorglos. «Vertraglich war festgelegt, dass der Umzug an einem Tag und in einer Fahrt erledigt wird», so Schucan. Was dann geschah, gleicht einer schlechten Komödie.

1. Akt: Plötzlich eine andere Zügelfirma

Kurz vor dem Umzug Umzugskosten So finden Sie die richtige Zügelfirma meldet Movu, der Auftrag werde nun doch nicht von der Firma P & M, sondern von Drivecom ausgeführt – selbstverständlich zu gleichen Konditionen. Am Umzugstermin erscheinen aber dieselben Männer, die einige Wochen zuvor Schucans Wohnung besichtigt haben. «Alles korrekt», antwortet Movu, man habe die Mitarbeiter von P & M übernommen. «Der Zufall will es, dass ein ehemaliger P&M-Teamleiter samt Team von der Firma Drivecom eingestellt wurde.»

2. Akt: Flucht in den Estrich

Der Zufall will es auch, dass während des Umzugs ein Polizist vor dem Haus vorbeikommt. «Plötzlich rannten alle ausser einem Mitarbeiter in den Estrich», erzählt Schucan. Offensichtlich seien nicht alle legal beschäftigt gewesen. Movu versichert jedoch, man schaue sich zur Qualitätssicherung die Mitarbeiterverträge der Partnerfirmen genau an. Die Zusammenarbeit mit P & M habe man beendet, weil diese «mehrmals gegen die Qualitätsstandards» verstossen habe.

Drivecom beteuert, man beschäftige keine Schwarzarbeiter Integration Plötzlich ist es Schwarzarbeit , bestätigt aber, dass Mitarbeiter von P & M den Umzug ausgeführt haben. «Wir hatten eine mündliche Abmachung Obligationenrecht Hoppla, ist das jetzt ein Vertrag? und wollten diese Mitarbeiter auf die Probe stellen, um abzuklären, ob eine Festanstellung möglich ist.»

3. Akt: Zerkratzte Möbel, zerbrochene Lampe, ...

Zwei Tage brauchen die Mitarbeiter, um alles zu transportieren. Die Möbel montieren sie nicht. Danach bemerkt Schucan zerkratzte antike Möbel, eine zerbrochene Lampe, ein eingeschlagenes Kellerfenster, beschädigtes Parkett. 3000 Franken Schaden Schadenersatz fordern Bekommt man etwas für den Ärger? .

4. Akt: Online bedroht

Als Schucan seine Geschichte publik macht auf der Bewertungsplattform Bewertungen im Internet Was ist erlaubt? Umzugsfirmen-check.de, meldet sich ein Drivecom-Mitarbeiter bei ihm. «Er hat mir gedroht, wenn ich meine Bewertung Gefälschte Bewertungen Wirte sehen das Problem vor allem beim Gast nicht zurückziehe, werde ich es bereuen.» Der Letzte, der eine schlechte Bewertung geschrieben habe, bereue es bis heute. Drivecom erklärt nun, besagter Mitarbeiter sei nicht mehr bei der Firma beschäftigt.

5. Akt:

Nach langen Diskussionen erlässt Movu die Umzugskosten.

Fazit: Ein «sorgloser» Umzug sieht anders aus.

Versicherung: Kommt die Zügelfirma für Schäden auf?

Wichtig ist, dass das Unternehmen über eine Frachtführer- und Betriebshaftpflichtversicherung verfügt. Deren Prämien sind in der Regel in den Umzugskosten enthalten. Akzeptieren Sie auf keinen Fall die Übernahme des Selbstbehalts.

Bei teurem Hausrat kann sich allenfalls der Abschluss einer zusätzlichen Warentransportversicherung via Zügelunternehmen lohnen. Dabei spielt die Frage, wer den Schaden verursacht hat und ob dies grobfahrlässig geschehen ist, keine Rolle. Von Vorteil ist diese Versicherung zudem dann, wenn Kollegen mithelfen und man späterem Streit vorbeugen will. Aber auch hier lohnt sich der Blick ins Kleingedruckte. Die Versicherungen decken lediglich den Zeitwert.

Guider Logo

Mehr zur Züglete bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Beim Umzug muss an vieles gedacht werden. Neben dem Einholen von Offerten bei Zügelunternehmen gehört beim Einzug auch ein detailliertes Antrittsprotokoll dazu. Guider-Mitglieder erhalten Tipps rund ums Zügeln.

«Die besten Artikel – Woche für Woche»

Sarah Käser, Online-Redaktorin

Die besten Artikel – Woche für Woche

Der Beobachter Newsletter