RezeptLammhuft mit Physalis-Kurkuma-Relish und Gemüse-Quinoa

Von
Veröffentlicht am 03.09.2018
Fertig in60 min.
Portionen4

Zutaten

für 4

  • Lammhuft
  • 3 Port Lammhuft à 150-200g
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Dijon-Senf, grobkörnig
  • 1 EL Honig flüssig
  • 1 Zehe Knoblauch, gepresst
  • 1 Stk Rosmarin, Zweiglein, gezupft
  • Salz und Pfeffer, nach Belieben
  •  
  • Physalis-Kurkuma-Relish
  • 200 g Physalis
  • 1 EL Ingwer, frisch, fein gerieben
  • 1 Zehe Knoblauch, gepresst
  • 1 Stk Schalotte, fein gehackt
  • 2 EL Reiswein, Sake
  • 2 EL Reiswein, Mirin, süss
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 Stk Chilischote, grün, fein geschnitten
  • 1 TL Kurkuma, gemahlen
  •  
  • Gemüse-Quinoa
  • 150 g Quinoa, weiss
  • 300 ml Gemüsebouillon
  • 400 g Erbsen und Karotten, tiefgekühlt
  • 40 g Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer, nach Belieben

Zubereitung

  1. Lammhuft: Den Ofen auf 140°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Lammhüfte mit Salz und Pfeffer würzen und in heissem Öl kurz von allen Seiten anbraten. Aus der Bratpfanne nehmen und mit Olivenöl, Dijon-Senf, Honig, Knoblauch und Rosmarin marinieren. Auf einem Bachblech im Ofen für 40 bis 60 Min. braten.
  2. Physalis-Kurkuma-Relish: Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Gemüse-Quinoa: Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Erbsen, Karotten und Frühlingszwiebeln darin andünsten. Mit der Gemüsebouillon auffüllen, den Quinoa hinzufügen und aufkochen. Für ca. 15 Min. auf kleiner Hitze gar köcheln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. In der Zwischenzeit die Lammhuft aus dem Ofen nehmen, 5 Min. ruhen lassen und in Scheiben tranchieren. Die Lammhuft auf dem Gemüse-Quinoa anrichten und das Relish darübergeben.

 

Nährwerte

pro Portion

Kohlenhydrate

36 g

kcal / kj

419

Protein

40.9 g

Fett

9.9 g