Mitglieder können sich beim Beratungszentrum des Beobachters kostenlos beraten lassen. Meistens kommen sie mit Hilfe unserer Fachleute weiter, doch manchmal geht es nicht ohne eine Anwältin, einen Anwalt. Etwa bei sehr komplexen Rechtsfragen, wenn es vor Gericht geht oder wenn die Gegenseite sich anwaltlich vertreten lässt. Dann fragen die Kundinnen und Kunden das Beratungszentrum: Können Sie mir jemanden empfehlen?

So entstand die Idee eines Beobachter-Anwaltsnetzes – schon vor vielen Jahren wurde das erste Angebot ins Leben gerufen. 2019 wurde die Dienstleistung an die Vermittlungsplattform Getyourlawyer ausgelagert. Diese hat einige Vorteile: Kundinnen und Kunden können einfach und kostenlos Offerten von mehreren Fachpersonen einholen und jederzeit nachschauen, welche Kosten bereits entstanden sind.

Mehr für Sie
 
 
 
 
 
 

Persönliche Empfehlung wird wertgeschätzt

Doch es zeigte sich, dass diese digital ausgerichtete Dienstleistung nicht ganz zum Beobachter passte. «Wir haben die Menschen am Draht und kennen ihr Problem. Sie wollen eine persönliche Empfehlung – und möchten nicht an eine Plattform verwiesen werden», sagt Corinne Strebel, Leiterin des Beobachter-Beratungszentrums. So fiel der Entscheid, dass es wieder ein Beobachter-Anwaltsnetz braucht. Strebel hat Anwältinnen und Anwälte angeschrieben, die der Beobachter kennt und schätzt.

Mit allen Interessierten haben Strebel und ihr Team ein Gespräch geführt. «Wir wollten hören, ob sie den Beobachter-Spirit teilen – ob sie für ihre Sache brennen und das beste Resultat für die Klientinnen und Klienten erreichen wollen», sagt sie.

Alle Anwältinnen und Anwälte in unserem Netz haben eine Fairness-Erklärung unterschrieben

Dabei habe sie viele tolle, engagierte Menschen kennengelernt: «Etwa den jungen Anwalt, der sich auf ein einziges Gebiet spezialisiert hat, der ohne Sekretärin und Büroraum auskommt, um günstig zu bleiben.» Und auch ältere Anwältinnen und Anwälte, die ihren Beruf mit Leidenschaft ausüben. 

Wer ins Beobachter-Anwaltsnetz will, muss eine Fairness-Erklärung unterschreiben und sich zu verschiedenen Punkten verpflichten: etwa, die Klienten regelmässig und transparent über entstandene und zukünftige Kosten zu informieren sowie effizient und kostengünstig zu arbeiten.

Das Wichtigste sei ihr aber der persönliche Kontakt, sagt Corinne Strebel. Deshalb können sich Kundinnen wie auch Anwälte jederzeit melden, wenn es Probleme gibt. Und nach Abschluss des Mandats Feedback geben. «Ich freue mich, dass wir unserer Kundschaft wieder antworten können: Ja, da kann ich Ihnen jemanden empfehlen.»

So kommen Sie zu einer Anwältin

Wie gehe ich vor, wenn ich eine Empfehlung brauche?

Wenden Sie sich direkt ans Beratungszentrum Beratung Kontaktieren Sie uns als Mitglied . Die Beraterin prüft dann, um welche Rechtsgebiete es geht, und schaut, wer am besten geeignet ist.
 

Wie viel kostet der Anwalt?

Das kann man nicht allgemein sagen. Es hängt davon ab, wie viele Stunden Arbeit nötig sind. Der Beobachter schreibt keinen bestimmten Stundensatz vor. Am Anfang wird die empfohlene Person diese Fragen mit den Klientinnen und Klienten im Detail besprechen. Wer eine Rechtsschutzversicherung Umfassender Rechtsschutz Beobachter Rechtsschutzversicherung hat, sollte den Fall möglichst früh dort anmelden.
 

Darf die Anwältin den Fall mit dem Beobachter-Beratungszentrum besprechen?

Die Beteiligten unterstehen dem Anwaltsgeheimnis, die Beratung ist streng vertraulich. Wenn Sie aus einem bestimmten Grund möchten, dass die Rechtsvertreterin mit dem Beratungszentrum Kontakt aufnimmt, müssen Sie sie wie auch den Beobachter ausdrücklich dazu ermächtigen.

Der Beobachter gibt Rat

Haben Sie noch Fragen? Beim Beobachter-Beratungszentrum stehen Ihnen über 30 Fachexpertinnen und Fachexperten zur Seite. Sie unterstützen Sie bei juristischen Angelegenheiten und vermitteln Anwältinnen und Anwälte, welche die Werte des Beobachters teilen. Werden Sie jetzt Mitglied oder buchen Sie eine Einzelberatung.

Mehr erfahren

Merkblatt «Rechtsanwalt» bei Guider

Eine Anwältin kann bei juristischen Fragen hilfreich sein. Doch wie findet man den richtigen Anwalt für das entsprechende Rechtsgebiet? Wie hoch sind die Kosten? Beobachter-Mitglieder erhalten im Merkblatt «Anwältin / Anwalt» Tipps im Umgang mit Rechtsvertretern.