«Ich war jung, dumm und völlig überfordert», erzählt Fabian Neuhauser* (Name geändert). Seine Probleme begannen damit, dass er nicht länger auf Grossbaustellen arbeiten wollte. Also kündigte er seinen Job als Maurer ins Blaue hinaus. Und fand keine neue Arbeit. Schon bald konnte der Zürcher seine Rechnungen nicht mehr bezahlen. Im Nu war er bis über beide Ohren verschuldet. «Und irgendwann war ich so resigniert, dass ich nicht einmal mehr die Post öffnete.»

Mehr für Sie

Den Rest gab ihm ein Streit mit dem Vermieter. Es ging um Schäden an der Wohnung, für die Neuhauser nichts konnte. Doch die Gerichtsverhandlung verpasste er, weil er die Vorladung nicht angeschaut hatte. Prompt gab das Gericht dem Vermieter recht, und Neuhauser sass auf 30'000 Franken Schulden.