Als zwei Polizisten Maja Gut* die Nachricht überbrachten, dass ihr Mann bei einem Verkehrsunfall gestorben sei, nahm sie das wortlos zur Kenntnis. Wie in Trance brachte sie ihren zweijährigen schwerstbehinderten Sohn zu Bett und begann, im Internet zu recherchieren, was nach einem Todesfall zu tun ist Todesfall Nichts ist mehr so, wie es war .

Der Zusammenbruch kam ein paar Tage später, als Gut realisierte, dass die Bank sämtliche Konten ihres Mannes gesperrt hatte. Dass Banken das immer tun, bis ein Erbschein vorliegt, wusste sie nicht. Zudem verlangten alle Ämter, die sie in ihrer Verzweiflung anrief, Unterlagen, von denen sie nicht wusste, wo ihr Mann sie abgelegt hatte. Vermutlich in seinem passwortgeschützten Computer.

Anzeige

Weil Maja Gut auf ihrem eigenen Konto zu wenig Geld hatte und das mit dem Erbschein dauerte, waren Kühlschrank und Portemonnaie bald leer. SOS Beobachter sprang mit einer Spende rasch und unkompliziert ein.


*Name geändert