Wer um eine Lohnerhöhung bittet, bekommt von Arbeitgebern oft Merkwürdiges zu hören. Hier eine Liste mit den billigsten Ausreden:

  • «Die Kasse ist leer.»
  • «Wir sollten das Gespräch um ein Jahr verschieben, fragen Sie dann noch einmal.»
  • «Wie bitte, Sie wollen mehr? Sie werden bei uns doch schon weit besser bezahlt als bei der Konkurrenz.»
  • «Heute wollen Sie mehr Lohn. Morgen kommt die ganze Abteilung.»
  • «Wenn wir Ihnen einen höheren Lohn geben, müssen die Konsumenten mehr für unsere Produkte bezahlen.»
  • «Wir müssen alle am gleichen Strick ziehen.»
  • «Die Steigerung der Produktivität muss zur Verbesserung der Konkurrenzfähigkeit genutzt werden – und nicht, um die Löhne zu erhöhen.»
  • «Sie haben ja einen Mann, der ebenfalls verdient.»
  • «Der Unternehmensgewinn allein genügt nicht, wir müssen auch an die Zukunft denken.»
  • «Der Verzicht auf Lohnerhöhung ist notwendig, damit wir die Arbeitsplätze erhalten können.»
  • «Wenn Sie unseren Standpunkt nicht teilen können, müssen wir ernsthaft in Erwägung ziehen, unsere Produktion ins Ausland zu verlagern.»
  • «Ich als Chef habe auch keine Lohnerhöhung.»
  • «Sie haben doch bereits einen guten Lohn. Wir möchten dieses Jahr vor allem die niedrigeren Löhne etwas erhöhen.»
  • «Ich würde Ihnen gern mehr Lohn geben. Aber der Verwaltungsrat entscheidet.»
Anzeige