1. Home
  2. Arbeit
  3. Arbeitsrecht
  4. Sabbatical: Ich bin dann mal weg

SabbaticalIch bin dann mal weg

Eine Auszeit aus dem Berufsalltag sollte sorgfältig geplant sein. Sonst drohen böse Überraschungen und finanzielle Risiken.

Eine berufliche Auszeit sollte, auch wenn sie noch so dringend erscheint, gut geplant sein.
Von

Weg vom Alltag, etwas Neues ausprobieren – das möchten viele. Es gibt genug Gründe, dem Berufsalltag den Rücken zu kehren, selbst wenn man dabei auf Lohn verzichten muss. Ein sogenanntes Sabbatical sollte aber gut geplant sein. Der Beobachter-Ratgeber «Arbeitsrecht» beantwortet alle rechtlichen Fragen rund um den Urlaub auf eigene Kosten sowie zu weiteren Themen in der Schweizer Arbeitswelt.

Treffen Sie mit dem Arbeitgeber vor dem Sabbatical klare Abmachungen und halten Sie diese schriftlich fest. Damit ersparen Sie sich Missverständnisse und böse Überraschungen. Beugen Sie allfälligen Risiken vor, indem Sie folgende Punkte beachten:

  1. Durch einen unbezahlten Urlaub wird der Arbeitsvertrag vorübergehend ausser Kraft gesetzt. Arbeitgeber und Arbeitnehmer sind von ihren Pflichten entbunden.
  2. Bei fehlendem Lohnanspruch entfällt auch das Recht auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Krankenlohn gibt es erst wieder, wenn der Urlaub zum vereinbarten Zeitpunkt endet.
  3. In den ersten 30 Tagen des Urlaubs ist man noch unfallversichert. Für die restliche Zeit der Abwesenheit sollte man unbedingt eine sogenannte Abredeversicherung abschliessen, was für längstens 180 Tage möglich ist. Auf diese Weise sichert man sich – falls man während des Urlaubs verunfallt – die Leistungen gemäss Unfallversicherungsgesetz. Diese sind vorteilhafter als die Versicherungsdeckung durch die Krankenkasse.
  4. Für die Zeit des unbezahlten Urlaubs gibts keinen Ferienanspruch.
  5. Während des Urlaubs werden mangels Lohnanspruch auch keine Beiträge an AHV, IV et cetera geleistet. Wenn die Absenz vom Arbeitsplatz weniger als ein Jahr dauert, hat das meist keine Beitragslücken zur Folge. Auf die Höhe der späteren Rente kann sich der Urlaub jedoch auswirken.
  6. Ob man während der Abwesenheit Prämien an die Pensionskasse leisten muss, hängt vom jeweiligen Reglement ab. Gegebenenfalls muss man sowohl die Arbeitgeber- wie auch die Arbeitnehmerbeiträge selbst bezahlen.

Buchtipp

«Arbeitsrecht»

Der Beobachter-Ratgeber «Arbeitsrecht» begleitet Angestellte aller Branchen und Stufen vom ersten Tag im Job bis zum Austritt und informiert über die Rechte und Pflichten in der Schweizer Arbeitswelt.

Irmtraud Bräunlich Keller: «Arbeitsrecht»; 296 Seiten, CHF 38.–, für Beobachter-Mitglieder CHF 29.90 (zuzüglich Versandkosten)

So können Sie bestellen:

Veröffentlicht am 20. April 2015