So funktioniert Politik im Kanton Zug: Deckel drauf und abwarten. Der langjährige Heilmittelinspektor Ludek Cap wurde freigestellt und dann fristlos entlassen. Er hatte bei einem Hausarzt eine unangemeldete Inspektion durchgeführt – und dabei zahlreiche Mängel festgestellt (der Beobachter berichtete ). Doch niemand protestiert und verlangt Aufklärung, auf politischer Ebene passiert nichts. Die Parteien geben sich schmallippig, die Aufsicht schweigt.

Was ist passiert? Ende Juli entdeckte der Heilmittelinspektor, dass es bei einer Hausarztpraxis Unstimmigkeiten bei der Bewilligung zum Betrieb einer Praxisapotheke gab. Deshalb kündigte er eine Kontrolle an. Eigentlich ein Routinefall. Doch der betroffene Hausarzt intervenierte bei zwei seiner Duzfreunde, dem Kantonsarzt Rudolf Hauri und dem zuständigen Regierungsrat Martin Pfister.