Pferde lieben Brot. Das liegt daran, dass Brot viel Stärke enthält. Schon beim Kauen spaltet sich die Stärke im Pferdemaul in süssen Traubenzucker. Als Belohnungshäppchen oder zum Verstecken von Medikamenten kann man getrocknetes Brot ausnahmsweise anbieten, aber nicht mehr als 100 Gramm pro Tag.

Übergewichtigen Pferden, besonders solchen mit EMS (equines metabolisches Syndrom), sollte aufgrund der vielen Kohlenhydrate gar kein Brot verfüttert werden. Auch Pferde, die anfällig für die sogenannte Hufrehe sind, sollten kein Brot fressen. Vorsicht: Verschimmeltes Brot kann für Pferde tödlich sein. 

Esther Geisser ist tier­psychologische Beraterin IET/VIETA, Juristin und Präsidentin der Tierschutz­organisation Netap.

Haben Sie eine Frage zu Ihrem Haustier? Schreiben Sie an redaktion@beobachter.ch.

Quelle: Istockphoto.com &nbsp