Wenn Ihr Mann Dinge für die allgemeine Lebenshaltung der Familie wie Lebensmittel, Körperpflegeprodukte, Medikamente, Kleidung oder kleinere Einrichtungsgegenstände und Haushaltsgeräte kauft, haften Sie und Ihr Mann solidarisch – egal, unter welchem Güterstand Sie leben. Das heisst: Der Verkäufer kann von jedem von Ihnen die Bezahlung eines Teils oder des gesamten Kaufpreises verlangen.

Anzeige

Kauft Ihr Partner jedoch Dinge, die diesen Rahmen überschreiten, wie zum Beispiel ein neues Auto, eine teure Uhr, kostbare Möbel oder gar ein Haus, dann haftet er allein dafür. Es sei denn, Sie hätten Ihren Mann zum Kauf ausdrücklich ermächtigt oder den Kaufvertrag mitunterzeichnet.