1. Home
  2. Familie
  3. Kinder
  4. Unterhalt: Muss man für Stiefkinder Alimente zahlen?

UnterhaltMuss man für Stiefkinder Alimente zahlen?

Frage: Ich bin geschieden und bezahle Alimente für meine zwei Kinder aus erster Ehe. Nun möchte ich aber wieder heiraten: Kann meine zukünftige Ehefrau auch zur Zahlung der Alimente verpflichtet werden?

Im Zivilgesetzbuch heisst es: «Jeder Ehegatte hat dem anderen in der Erfüllung der Unterhaltspflicht gegenüber vorehelichen Kindern in angemessener Weise beizustehen.»
von aktualisiert am 05. September 2017

Nein, die Unterhaltspflicht betrifft nur Sie persönlich. Indirekt ist Ihre neue Ehefrau aber dennoch betroffen. Im Zivilgesetzbuch heisst es: «Jeder Ehegatte hat dem anderen in der Erfüllung der Unterhaltspflicht gegenüber vorehelichen Kindern in angemessener Weise beizustehen.»

Reichen Ihre finanziellen Mittel nicht aus, um neben dem ehelichen Haushalt auch noch die Kinderalimente zu bezahlen, muss Ihre neue Ehefrau mehr an den gemeinsamen Lebensunterhalt beisteuern oder sich mit einer bescheideneren Lebensführung zufriedengeben. Dadurch können Sie einen grösseren Teil Ihres Lohns für die Alimente verwenden.

Die Unterstützungspflicht Ihrer neuen Ehefrau gilt aber nur dann, wenn nach Bezahlung ihres eigenen Unterhalts und desjenigen ihrer eigenen Kinder noch Mittel übrig bleiben.

Anzeige
Guider Logo

Merkblatt «Kinderalimente» bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Wie werden die Kinderalimente berechnet? Was ist, wenn beim Kind plötzlich zusätzlicher Unterhaltsbedarf besteht? Auf diese und andere Fragen erhalten Mitglieder von Guider im Merkblatt «Kinderalimente» Antworten und weitere Tipps.

Buchtipp

Wie Patchworkfamilien funktionieren

Das müssen Eltern und ihre neuen Partner über ihre Rechte und Pflichten wissen

Mehr Infos

Wie Patchworkfamilien funktionieren

Wie Patchworkfamilien funktionieren