Wenn es Sie für längere Zeit in die Ferne zieht, aufgepasst: Bevor Sie Ihren Auslands­aufenthalt geniessen können, müssen Sie sich in der Schweiz womöglich abmelden. Nehmen Sie dies nicht auf die leichte Schulter. Denn wenn Sie Fristen verpassen oder nicht alle Unterlagen zusammenhaben, könnte sich Ihr Projekt verzögern.

Jede Gemeinde hat andere Regeln

Im An- und Abmeldewesen ist die Schweiz an Föderalismus nicht zu überbieten. Die Modalitäten können von Kanton zu Kanton variieren – ja sogar von Gemeinde zu Gemeinde. So ist es durchaus möglich, dass Sie sich an Ihrem Wohnort für einen Job im Ausland abmelden müssten, während jemand im Nachbardorf ohne Abmeldung sogar noch eine sechsmonatige Rundreise anhängen könnte. Es ist deshalb wichtig, dass Sie frühzeitig abklären, ob Ihr Vorhaben eine Abmeldung erfordert. Denn diese hat Folgen: Insbesondere sind Sie in der Schweiz nicht mehr steuerpflichtig, können dafür aber auch nicht bei Ihrer hiesigen Krankenkasse versichert bleiben .