Lelia liebt Bahnübergänge, Autowaschanlagen und Bancomaten. Oliven, ­Cervelats und den Besuch im McDonald’s-Drive-thru einmal im Jahr. Ganz ­besonders liebt Lelia aber ein Gebäude im Zentrum von Zofingen, grau, hässlich und mit gelben Streifen bemalt. Wenn sie daran vorbeifährt, gerät sie ausser sich vor Freude, haut ihrer Mutter auf die Schulter.

«Vor diesem Haus hat sie vor langer Zeit exakt das gleiche Auto gesehen, das wir haben, einen grauen VW Touran», erklärt ihre Mutter ­Debora Mero. «Falls ich mal nicht am Haus vorbeifahre, reklamiert Lelia sofort.»